Der wichtigste Teil bei einem Schüleraustausch in England ist natürlich die Schule. Aber was ist an der Schule in England anders als in Deutschland? Welche Fächer habe ich und wie muss ich abschneiden?

Die riesige Fächerauswahl an der Schule in England

Der größte Unterschied zwischen dem deutschen und dem englischen Schulsystem ist wohl die Breite der angebotenen Fächer. Besucht man die Schule in England, wird man bei seinem Schüleraustausch in England in der Regel in die Oberstufe eingeteilt. Dort hat man bis zu vier Fächer und kann diese völlig frei wählen. Es gibt keine Pflichtfächer, man muss keine Mathematik oder auch keinen Englischunterricht belegen, wenn man nicht möchte. Dagegen gibt es in der Schule in England richtig coole Fächer wie z.B. Fotografie, Theater, Kochen, Medien und viele weitere. Das Besondere ist, dass diese Kurse auch dann stattfinden, wenn die nur ein einziger Schüler belegt. Man kann also auch Einzelunterricht haben und es ist etwas völlig selbstverständliches, wie du bei deinem Auslandsjahr in England merken wirst. Oft schließen sich benachbarte Schulen zusammen, um das große Fächerangebot zu gewährleisten. Es kann also sein, dass du manche Fächer an deiner Schule hast und für andere Fächer in eine andere Schule musst.

Der Unterricht an der Schule in England

Bei einem Schüleraustausch in England hat man nicht wie in den USA jeden Tag denselben Stundenplan, sondern man hat einen Wochenplan. Die Schulstunden gehen meist 60 Minuten, es gibt auch Doppelstunden. An der Schule in England ist es üblich, dass man sich morgens und nachmittags vor und nach dem Unterricht im Klassenverband trifft, um über aktuelle Themen zu reden und die Anwesenheit zu kontrollieren. Eine Besonderheit, die du während deines Schüleraustausches in England kennenlernen wirst, ist dass jeder, der das Schulgelände betreten will, sich ausweisen muss. Schuluniformen sind üblich in England, jedoch gibt es für die Oberstufe meist nur noch einen Dress Code, bei einem Auslandsjahr in England benötigt man im Normalfall also keine Uniform.

Was Schule in England für Austauschschüler bedeutet

Wie bereits erwähnt werden Austauschschüler an der Schule in England meist in die Oberstufe, in die 12. Klasse gesteckt. Je nach Vorgaben deiner Organisation oder ob du das Jahr in Deutschland angerechnet bekommen möchtest kann es sein, dass du doch einige Pflichtfächer belegen musst. Die Organisationen verlangen einen Notendurchschnitt besser als C, den du in der Schule in England erreichen musst, das entspricht einer 3.