Nicht nur das Schulsystem, sondern auch das Fächerangebot an einer High School in England ist ganz schön anders als in Deutschland. Damit du für deinen Schüleraustausch in England gewappnet bist, haben wir die wichtigsten Facts zur Fächerwahl in England für dich zusammengestellt.

Ein anderes Schulsystem

Das System einer High School in England ist etwas anders als an deutschen Schulen. Während deines Schüleraustausches in England wirst du zum Beispiel nicht im Klassenverband, sondern in Kursen unterrichtet. Hiervon wirst du vier bis fünf haben. Das tolle daran: Du lernst bei deinem Austauschjahr in England in den verschiedenen Kursen viele unterschiedliche Leute kennen. Ähnlich wie in Deutschland sind auch an der High School in England bestimmte Fächerkombinationen Pflicht ‒ allerdings nur bis zur siebten Klasse. In der Oberstufe können die Schüler ihre Fächer so zusammenstellen, wie sie es möchten. Auch du als Austauschschüler kannst deine Fächer dann frei wählen.

Fächerangebot in der High School in England

Das breit gefächerte Angebot an Kursen an der High School in England lädt geradezu zum Experimentieren ein! Die Auswahl ist riesig und ein Fach ist ausgefallener als das andere. Natürlich gibt es auch ganz ‚normale‘ Fächer wie Mathe, Englisch, Sport, Geografie, Bio, Physik und einige Fremdsprachen. Praktisch orientierte Fächer wie Drama, Film Studies, Business Studies oder Arts and Design peppen das Kursangebot auf. Du kannst aber auch andere eher wissenschaftliche Kurse belegen, zu denen Psychology, Social Education und Law gehören. Auch Media Studies oder Tourism sind Fächer, die an manchen Schulen zur Auswahl stehen. Nutze deinen Schüleraustausch in England also, um mal ganz andere Fächer auszuprobieren.

Welche Fächer sollte ich belegen?

Fächer wie Mathe und Englisch solltest du natürlich belegen, damit du nach deinem Austauschjahr in England einen leichtern Einstieg an deiner deutschen Schule hast. Informiere dich zusätzlich bei deinem Schuldirektor, welche Fächer für deine Versetzung wichtig sind. Manche Austauschorganisationen geben zusätzlich bestimme Kurse vor, die du belegen musst. Ansonsten solltest du deinen Schüleraustausch in England nutzen, um neue Interessen zu verfolgen. Teilweise wird Austauschschülern empfohlen vier Advanced Subsidiary-Kurse (vergleichbar mit dem Niveau der 11. Klasse in Deutschland) sowie English as a Foreign Language zu belegen. Abhängig von deinen Englischkenntnissen solltest du dir aber überlegen, ob du nur drei statt vier Kurse belegst.