Was musst du über die Schulen in Irland wissen? Hier erfährst du warum irische Schulen als so streng gelten und dennoch der Lieblingsaufenthalt vieler Schüler sind! Wir informieren dich außerdem über das Schulsystem, die Schullänge und -zeiten. Außerdem erfährst du, was du nach dem Unterricht noch so alles während deines Austauschjahres machen kannst.

Das Schulsystem

Das irische Schulsystem hat Pflichtjahre. Das Abitur erreicht man mit dem Abschluss der 13. Klasse und erhält dann das sogenannte „Leaving Certificat“ was unserem deutschen Abitur entspricht. Deine Unterrichtsstunden als Austauschschüler werden mit 36-40 Stunden pro Woche ein wenig kürzer als bei uns in Deutschland sein und der Unterricht fängt auch generell erst um 9 Uhr an. Zwischen 15 und 16 Uhr ist dann in der Regel dann Schluss. Das Frühstück wirst du während deines Austauschjahres also vermutlich zu Hause mit deiner Gastfamilie haben. Mittagessen wirst du dann in deiner neuen irischen Schule mit deinen neuen Mitschülern zusammen in der Schulkantine.

Schule in Irland – Unterschiede zu Deutschland

In irischen Schulen wird, ähnlich wie beim großen Nachbarn Großbritannien, eine Schuluniform getragen. Außerdem ist in Irland aufgrund einer starken konfessionellen Bindung das System von „Single Sex School“ sehr verbreitet. Hierbei handelt es sich um eine Geschlechtertrennung also reine Mädchen oder Jungen Schulen. Die Verhältnisse sind um einiges strenger als in deutschen Schulen, jedoch beschreiben viele ehemalige Austauschschüler die irische Schule als einen ihrer Lieblingsorte während ihres Aufenthalts. Für dich mag es am Anfang deines Schüleraustausches ungewohnt sein, aber das ist doch auch gerade das spannende an einem Schüleraustausch. Man lernt etwas neues Unbekanntes kennen und macht dabei noch tolle Erfahrungen.

Schule in Irland – Das Nachmittagsprogramm

Am Nachmittag beginnen zahlreiche, von der Schule geförderte, Nachmittagsaktivitäten. Dies wird mit die beste Zeit für dich während deines Austauschjahres werden. Hier hast du die Möglichkeit neue Leute kennen zu lernen und auch mit dem einen oder anderen Lehrer eine nette Unterhaltung zu führen. Es werden viele Ausflüge angeboten und in den Mannschaftsportarten sind Schüler-Lehrer-Turniere keine Seltenheit. Du kannst natürlich auch an einer Theater AG teilnehmen oder der Schulband beitreten. Egal wofür du dich entscheiden wirst, du wirst eine Menge Spaß dabei haben und nebenbei noch super nette Leute mit den gleichen Interessen kennen lernen und schon nimmt dein Abenteuer Schüleraustausch richtig Fahrt auf.