Englisch lernen ganz weit weg – das ist beim Schüleraustausch Neuseeland eindeutig der Fall! Im Land der „Kiwis“, wie die Einwohner Neuseelands auch genannt werden, warten sportliche Aktivitäten, Outdoor-Action und wunderschöne Landschaften auf dich. Und das alles wird begleitet von der entspannten Lebensart der Einwohner.

Schüleraustausch Neuseeland

Endlose grüne Weiten übersät mit Schafen – so kennt man Neuseeland. Doch bei deinem Auslandsjahr Neuseeland wirst du schnell feststellen, dass es hier mehr gibt als nur Natur. In Metropolen wie Auckland City, Christchurch oder Manukau kannst du das pulsierende Stadtleben Neuseelands erleben, das trotz aller Moderne doch immer ein Stückchen der traditionellen Maori-Kultur innehat. Eine der beliebtesten Sportarten im Land der Kiwis ist Rugby. Die „All Blacks“, das neuseeländische Nationalteam, ist dafür bekannt, vor jedem Länderspiel einen traditionellen Maori-Tanz, den Haka, zu veranstalten. Und hier noch ein Fakt für alle, die den Strand mögen: Kein Ort in Neuseeland ist mehr als 128 km vom Meer entfernt!

Gastfamilie Neuseeland

Die Neuseeländer sind sehr eng mit der Natur verbunden und das wirst du sicher auch in deiner Gastfamilie Neuseeland spüren. Diese Verbundenheit hat ihre Wurzeln in der Naturverbundenheit der Maori, die die ausländischen Einwanderer nach der Entdeckung Neuseelands übernommen haben. Außerdem sind Kiwis sehr „easy-going“ und vermeiden beispielsweise Konflikte so weit wie möglich. Die Kommunikation bei deinem Auslandsjahr in Neuseeland wird also wahrscheinlich anders werden als du es bisher gewöhnt bist. Vor allem sind Neuseeländer aber für eines bekannt: Gastfreundlichkeit. Du wirst mit offenen Armen empfangen werden und dich als Austauschschüler beim Schüleraustausch Neuseeland mit Sicherheit schnell wohlfühlen.

High School Neuseeland

Obwohl Neuseeland bei der PISA Studie regelmäßig auf den oberen Plätzen landet wird hier nicht auf strenge Disziplin, sondern auf entspanntes Lernen gesetzt. Außerschulische Aktivitäten sind fast genauso wichtig wie der Unterricht selbst. In exotischen Fächern wie „Outdoor Education“ oder Maori-Kunst kannst du viel über Neuseeland und seine Tradition lernen. Obwohl es in der High School Neuseeland viele Fächer gibt, die vorgegeben sind, kannst du auch einiges selbst bestimmen – bis zu 8 Fächer gibt es pro Schuljahr. Der Unterricht findet während deinem Auslandsjahr Neuseeland normalerweise zwischen 9 Uhr morgens uns 3 Uhr mittags statt und danach gibt es jede Menge außerschulische Aktivitäten! An den meisten neuseeländischen Schulen gibt es außerdem Schuluniformen.

Tipps für ein Auslandsjahr in Neuseeland

  1. Dein Visum für Neuseeland musst du postalisch beim Visa Application Center in Hamburg beantragen. Schüler, die für weniger als 3 Monate in Neuseeland in die Schule gehen brauchen kein Visum, alle anderen müssen es vor ihrer Abreise beantragen.
  2. Die Jahreszeiten in Neuseeland sind genau umgekehrt wie die in Deutschland. Wenn du also im Sommer dein Auslandsjahr Neuseeland beginnst ist gerade Winter. Zu dieser Zeit ist es auch recht regnerisch. Die wärmsten Monate sind Januar und Februar mit ca. 22°C.
  3. Das Schuljahr in Neuseeland beginnt bereits im Januar und endet mit Abschlussprüfungen im Dezember. Wann du am besten deine High School Neuseeland beginnst kann dir deine Austauschorganisation sagen, aber generell stellt diese Verschiebung kein Problem dar.
  4. Du kannst in Neuseeland sogar dein Abitur machen! Der neuseeländische Schulabschluss wird nämlich in den meisten Bundesländern Deutschlands anerkannt und qualifiziert dich zum Studium. Und das Beste: Es geht schneller als in Deutschland.