In diesem Textauszug von Alexandra Alberts Buch “Ein Schuljahr in Neuseeland – Gastschüler an einer neuseeländischen High School.” Kannst du nachlesen, wie in Neuseeland die Klassen eingestuft werden und welche dabei die beste Variante für dich als Austauschschüler ist.

Als Austauschschüler besucht man eine »Secondary School for Senior Students«. Diese Ausbildungsstufe umfasst die Schuljahre 11–13, die neuseeländischen Schüler sind in diesen Klassenstufen zwischen 15 und 18 Jahren alt. Aufgrund des G8-Modells hat sich der Zeitpunkt von Auslandsaufenthalten deutlich verschoben. Früher gingen die meisten nach Beendigung der Klassenstufe 10 ins Ausland, heute gehen die meisten, die ein komplettes Auslandsjahr verbringen wollen, im 2. Halbjahr der 9. Klasse. In Ausnahmefällen gehen Halbjahres-Gastschüler auch schon mal im 1. Halbjahr der 10. Klassenstufe. Fakt ist jedoch, dass die meisten Eltern und Schüler die Kinder vor Beendigung des 10. Schuljahres gern wieder an der Heimatschule haben möchten, damit die kurze Oberstufenzeit vor dem Abitur nicht durch das Wiedereinleben nach der Rückkehr beeinträchtigt wird. Vor Ort besuchen die meisten deutschsprachigen Schüler das Year 11. Die neuseeländischen Schüler sind in dieser Klassenstufe inhaltlich in manchen Fächern etwas weiter, aber gleich alt. Es ist möglich, dass in den mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern einige Themen behandelt werden, die in Deutschland erst später im Stundenplan erscheinen. In anderen Fächern kann es jedoch genau anders herum sein. Falls ein Schüler akademisch sehr stark sein sollte, kann er in ausgewählten Fächern durchaus an den Kursen der Klassenstufe Year 12 teilnehmen.

Aus: Ein Schuljahr in Neuseeland Alexandra Albert