Mitten im Mittleren Westen der USA liegt ein Staat, dem weniger Beachtung geschenkt wird als er verdient. Die Rede ist von Colorado. Den meisten Menschen ist dieser Staat vielleicht ein Begriff, weil sie die Rocky Mountains kennen, die größtenteils in Colorado liegen, doch den meisten fällt zu Colorado sonst nichts ein. Bei deinem Austauschjahr in den USA kannst du die wunderschöne Wildnis Colorados selbst erleben!

Das Leben in Colorado

Obwohl Colorado sehr groß ist, hat es eine der niedrigsten Bevölkerungsdichten des Landes. Dies führt dazu, dass viele Teile des Landes von wilder Natur und Nationalparks überzogen sind. Für Menschen in Colorado ist klar: Die beste Luft der USA gibt es in Colorado! Ob das stimmt, kannst du bei deinem Schüleraustausch in den USA ja schnell selbst herausfinden! Außerdem ist Colorado bekannt für seine Skigebiete, in denen im Winter perfekter Schnee für alle möglichen Wintersportarten liegt. Dass Colorado ein toller Staat ist haben auch Amerikaner aus anderen Staaten schnell gemerkt und so kommt es, dass beispielsweise 7% der Bevölkerung von Colorado ursprünglich aus Kalifornien kommt. Inoffiziell wird Colorado auch der „Rocky Mountain State“ genannt, der offizielle Name hat jedoch einen geschichtlichen Hintergrund: Der „Centennial State“ (deutsch: „der 100-Jahre Staat“) wurde genau 100 Jahre nach der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung der USA von Großbritannien ein offizieller Staat der USA.

Natur pur beim Auslandsjahr USA in Colorado

Neben den Rocky Mountains gibt es in Colorado noch viele weitere beeindruckene Naturschauspiele zu beobachten. So kannst du beispielsweise am Fuße des Sangre de Cristo-Gebirges einen Nationalpark finden, in dem du riesige Sanddünen besichtigen und auch besteigen kannst. Im Mesa Verde Nationalpark finden sich alte Indianersiedlungen, die in Felsen gebaut wurden und im kleinen Städtchen Black Hawk kannst du dich bei deinem Highschooljahr in den USA fühlen wie ein echter Groldgräber. Der gesamte Staat is von Hügeln und Bergen überzogen, die dank der ausgeprägten 4 Jahreszeiten in Colorado jede Woche ein wenig anders aussehen. Vor allem im Herbst und Winter sind die dichten Wälder Colorados besonders schön. Mit Sicherheit machst du mit deiner Gastfamilie öfter einmal Ausflüge in die Natur und dort kann es dann auch schon mal vorkommen, dass dir eine Herde Büffel (auch Bisons genannt) über den Weg läuft. Diese riesigen Tiere sind hier völlig normal und sogar so beliebt, dass eine der größten Universitäten, die University of Colorado, ihre Sportteams nach ihnen benannt hat.

Die Menschen in Colorado

Die Menschen in Colorado gelten als sehr offen und freundlich. Sie lieben es, Zeit draußen zu verbringen, ob nun bei Wanderungen durch die zahlreichen Nationalparks oder bei Fitnessübungen im Park. Colorado gilt sowieso als sehr gesunder Staat und hat eine der kleinsten Raten an übergewichtigen Menschen in den USA. Nebenbei sind sie auch noch besonders umweltfreundlich und würden nie Müll auf die Straße werfen. Eine Verpackung die nicht im Müll landet? Nicht in Colorado! Du siehst also, ein Schüleraustausch in Colorado in den USA ist vor allem gesund und sauber. Und da viele Menschen in Colorado einen Hund haben, kann es sein, dass auch du neben Gastgeschwistern einen tierischen Mitbewohner bei deinem Austauschjahr in den USA hast.

„Quick Facts“ über Colorado

Lage: Mittlerer Westen

Fläche: 269 837 km2 (Nummer 8 in den USA)

Einwohner: 5,4 Millionen (Nummer 22 in den USA)

Spitzname des Staates: The Centennial State

Hauptstadt: Denver

Die 3 größten Städte: Denver, Colorado Springs, Aurora

Die bekanntesten Sportteams: Denver Broncos (Football), Colorado Buffaloes (Football), Colorado Rockies (Baseball), Colorado Avalanche (Eishockey)

Hauptreligion: Protestantisch

Politische Orientierung: Konservativ & Demokratisch gemischt

Perfekt für Austauschschüler, die gerne aktiv Zeit draußen verbringen.