Ein ganzes Jahr in einem fremden Land oder gar auf einem fremden Kontinent zu verbringen - ein Traum, der für viele Jugendliche während eines Schüleraustausches in den USA Wirklichkeit wird. Viele wünschen sich ein Austauschjahr in den Vereinigten Staaten. Die USA, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Ein Jahr lang den amerikanischen Traum leben und das in Utah während eines Austauschjahres – warum nicht?

Utah – „The Beehive State“, der Bienenstaat.

Utah, liegt im Westen der USA, zählt ungefähr zwei Millionen Einwohner und hat als elftgrößter Staat der Vereinigten Staaten zum Beispiel Wyoming, Arizona und Colorado als Nachbarn. Die Bezeichnung „Bienenstock Staat“ hat Utah seiner immens großen Produktivität zu verdanken. Die Einwohner des Staates Utah sollen laut eigener Beschreibung wohl so emsig wie die Bienen sein. Der Name Utah wurde vom einem der vielen nordamerikanischen Indianervölker, den „Ute“ inspiriert. Sicher ist dir die Hauptstadt von Utah ein Begriff. Spätestens seit den olympischen Winterspielen 2002 dürfte diese die bekannteste Stadt des Bundesstaates sein: Salt Lake City. Diese verdankt Ihren Namen dem “Great Salt Lake“, der nach dem Toten Meer wohl der zweitbekannteste Salzsee der Welt ist.

Utah – ein Naturparadies

Während eines Schüleraustausches in den USA, solltest du dir unbedingt die Zeit nehmen, eine Wanderung durch die unvergleichliche Landschaft der Umgebung Utahs zu unternehmen. Für unsere Augen mehr als ungewöhnlich, dominieren in Utah beeindruckende Canyons, hochragende Felsengebilde und trockene, sandige Wüsten das Panorama. Besonders die fünf Nationalparks sowie der Fluss Colorado und die zahlreichen Skiorte in den Rocky Mountains ziehen Bewunderer aus aller Welt an.

Utah – der etwas andere amerikanische Bundesstaat

Einen Schüleraustausch in den USA zu erleben und das in dem faszinierenden und etwas anderen, amerikanischen Staat Utah, ist etwas, was du in deinem Leben wahrscheinlich nie vergessen wirst. Sicher hast du schon einmal etwas von den Mormonen gehört. Die Mormonen machen über 60 Prozent der ca. 2,8 Millionen Einwohner Utahs aus. Diese religiöse Gemeinschaft ruft bei den meisten nur eine Assoziation hervor, nämlich die Vielehe, die sogenannte Polygamie. Natürlich beschränkt sich der Glaube der Mormonen jedoch nicht nur darauf. Die Mormonen legen sehr großen Wert auf Familie, haben aber auch sehr strenge Vorstellungen. Dies vor allem auch in Bezug auf den eigenen Körper. Sie handeln nach der Maxime: Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper! So werden generell Tabak, Alkohol und selbstverständlich andere Drogen als schädlich eingestuft und gemieden. Vielleicht ist dies aber auch nur eines der vielen Vorurteile, die gegen die Mormonen im Umlauf sind. Ein Schüleraustausch in den USA, im Bundesstaat Utah, ist unter anderem also auch die ultimative Gelegenheit, sich darüber ein eigenes Bild zu machen.

„Quick Facts“ über Utah

Lage: Westen

Fläche: 219.887 km²

Einwohner: 2.763.885

Spitzname des Staates: Beehive State (Bienenstock-Staat)

Hauptstadt: Salt Lake City

Die 3 größten Städte: Salt Lake City, West Valley City, Provo

Hauptreligion: Mormonen

Politische Orientierung: konservativ

Perfekt für Austauschschüler, die aufgeschlossen gegenüber einer neuen Kultur & Religion sind.