Die amerikanische High School bietet nicht nur jede Menge aufregender Fächer, sondern man kann nach der Schule noch an Aktivitäten wie Vereinen oder Clubs teilnehmen. Während deines Schüleraustausches kann nur empfohlen werden so einem Club oder Verein beizutreten – warum und was du sonst noch alles darüber wissen solltest, kannst du hier nachlesen.

Extracurriculars

Wenn die Schulglocke gegen 15 Uhr schellt, ist der Schulalltag für dich noch lange nicht zu Ende. Jetzt beginnen die sogenannten Extracurriculars: Diese umfassen alle von der High School angebotenen Clubs und Vereine. Fast jeder deiner Mitschüler wird in einen oder mehreren Clubs aktiv sein und Austauschschülern kann nur empfohlen werden, sich ebenfalls beim Football oder Debattierclub anzumelden. Eine Mitgliedschaft wird dir helfen, vor allem am Anfang soziale Kontakte zu knüpfen, neue Talente zu entdecken oder einfach schöne Nachmittage mit anderen Highschoolschülern zu haben.

Was gibt es für Clubs und Vereine?

Die Gegend und die Größe der High School sind für deren Angebot entscheidend. So kann es sein, dass man beim Ski-Club oder Surf-Club teilnehmen kann – je nachdem wo man wohnt. Auch kannst du während deines Schüleraustausches ganz neue Sportarten ausprobieren wie Lacrosse oder Softball. Jeder Club oder jede Sportart wird in einer bestimmten Jahreszeit angeboten. Wenn du zum Beispiel bei einem Sportteam aufgenommen werden möchtest, musst du dich vorher den Try Outs stellen oder bei Clubs, wie zum Beispiel Drama oder Musical gibt es vorher eine Audition. Aber aufgepasst, wenn die Noten nicht stimmen könnte es sein, dass du aus solchen Aktivitäten ausgeschlossen wirst.

Teamzusammenhalt

Bei solchen Clubs und Vereinen lernt man auch schneller Freunde kennen und nicht selten zählen diese, nach nur kurzer Zeit, zu den engsten Freunden. Oftmals gibt es neben dem Training oder den Meetings von den Clubs wöchentlich ein Treffen – wo du mit deinem Team Pasta isst oder Filme schaust, denn der Teamzusammenhalt ist sehr wichtig in den USA. Wenn du dich entscheidest in deinem Austauschjahr in den USA in einem Sportteam mitzuwirken, musst du vollen Einsatz zeigen. Fünfmal Training in der Woche ist bei den meisten Sportarten ganz normal. Die Spiele finden am Wochenende statt. Bei den Clubs ist es ganz unterschiedlich wie oft man sich in der Woche trifft.

Travel Teams

Wenn du nicht an den Extracurriculars teilnehmen möchtest, aber du trotzdem während deines Schüleraustausches in den USA einen Sport ausüben willst, gibt es noch die sogenannten Travel Teams. Diese entsprechen den deutschen Sportvereinen. Sie werden das ganze Jahr über angeboten, d.h. wenn z.B. die Volleyball - Saison in der High School vorbei ist, könnt ihr euch Travel Teams anschließen um das ganze Jahr Volleyball zu spielen. Solche Teams setzen sich aus Jugendlichen aus dem ganzen Bezirk zusammen.