Die Welt entdecken mit dem Abenteuer Schüleraustausch: Claus-Daniel Bartel hat in seinem Buch “The best year of my life. Ein Jahr als Gastschüler“ persönliche Erfahrungen als Austauschschüler in den USA zusammengefasst. Du weißt genau, wo du hin willst? Hier erfährst du alle Möglichkeiten zu Gebietsauswahl und Sonderwünschen bei der Länderauswahl.

Ein ganzes Jahr in einem anderen Land leben – da hat man durchaus seine eigenen Vorstellungen und Wünsche. Viele Organisationen bieten eine Gebietsauswahl zum Aufpreis an. Aber nach Kalifornien und Florida fährt man mal in Urlaub, wieso nicht also in einen anderen Staat gehen? Die Wahrscheinlichkeit der Platzierung in Großstädten wie Miami, Los Angeles oder New York ist eher selten. Wer sagt, dass es da besser sein soll? Jedes Gebiet hat seine eigene Anziehungskraft und Besonderheit! So gut wie alle Organisationen berücksichtigen deine generellen Wünsche und Interessen. Besonders Vegetarier und Allergiker können sicher sein, nicht in einer Familie unterzukommen, die ihre eigenen Kälber schlachten oder 20 Katzen besitzen. Darüber hinaus können die Gastfamilien/Veranstalter anhand deiner Bewerbungsschreiben erkennen, ob du gerne Gastgeschwister hättest und welche Aktivitäten du verfolgst bzw. verfolgen möchtest. Deshalb ist es wichtig, bei der Bewerbung so offen und ehrlich wie nur möglich zu sein.

Aus: The Best Year of my Life Daniel Bartel