Ein Schüleraustausch bringt viele positive Eigenschaften mit sich. Man wird selbstständiger, lernt neue Freunde kennen und verbringt ein Jahr in einer anderen Umgebung mit einer unbekannten Familie. Warum diese Erfahrungen so viel Spaß machen, was ein Schüleraustausch einem wirklich für das Leben bringt und warum es so spannend ist in einer Gastfamilie zu wohnen und eine neue Kultur kennen zu lernen erfahrt ihr hier.

Der sprachliche Aspekt

Zum einen natürlich allem voran ist der sprachliche Aspekt positiv zu erwähnen: Heutzutage ist es wichtiger denn je, eine oder mehrere Fremdsprachen möglichst fließend zu sprechen und sich auf diese Weise verständigen zu können – nicht nur im Urlaub sondern besonders wichtig ist das später im Beruf. Wer mal einen Schüleraustausch mitgemacht hat, wird es bestätigen: wo sonst sollte man die Möglichkeit haben, eine Sprache so lebendig und hautnah mitzuerleben und fast „so nebenbei“ zu erlernen als vor Ort in einer Familien- und Klassengemeinschaft? Ob in der Schule, im Supermarkt oder auf dem Sportplatz, überall lernst du neue Wörter und du wirst erstaunt sein wie viel Spaß du dabei haben wirst.

Der kulturelle Aspekt

Doch nicht nur der sprachliche Aspekt ist wichtig: zu einer Völkerverständigung gehört auch immer, andere Kulturen kennenzulernen – und zwar nicht nur im Urlaub, sondern eben am besten hautnah. Die Familie im Austauschland ist eigentlich genau wie wir zuhause – und eben doch ganz anders. Gemeinsam mit deiner Gastfamilie am Leben teilzuhaben, deren Rhythmus und Alltag mitzuerleben – das ist wirklich spannend! Eine Erfahrung, die ihr niemals mehr missen wollt. Ihr lebt dort sozusagen euer „zweites Leben“ mit interkulturellen Freundschaften innerhalb der Gastfamilie und auch in der Schule. Dort wird vermutlich vieles ganz anders laufen als zuhause in der gewohnten Umgebung. Aber das ist doch auch so interessant.

Das Abenteuer Schüleraustausch

Ein Austauschjahr ist ein echtes Abenteuer welches definitiv euren Horizont erweitert. Ihr werdet unvergessliche Momente erleben und immer wieder gerne daran zurückdenken. Und nicht zuletzt: Ein Schüleraustausch fördert eure Selbständigkeit. Logisch, oder? Nicht die Mutter wartet nach der Schule zuhause auf Euch sondern die Gasteltern. Und die sprechen vermutlich kein Deutsch. Also ist Selbstbewusstsein angesagt! Wer einen Austausch hinter sich hat, kommt quasi verwandelt zurück. Und für die berufliche Laufbahn ist ein Schüleraustausch natürlich nur von Vorteil – es zeigt, dass ihr offen seid und eigenständig. Ihr habt gelernt mit schwierigen Situationen umzugehen und das wird euch ein Leben lang weiterhelfen.