Hier erfährst du einige interessante Fakten über Japan und was das Land so ausmacht. Außerdem zeigen wir dir, wie du dich Japanern gegenüber verhalten solltest, wie du dich während deines Schüleraustausches fortbewegen kannst und warum Japaner so eine hohe Lebenserwartung haben.

Schüleraustausch Japan – Allgemeines

Japan ist ein Inselstaat mit vier Hauptinseln und vielen weiteren kleinen Inseln. Verteilt über die Inseln leben 126 Millionen Menschen, womit Japan die zehngrößte Bevölkerung weltweit hat. Die meisten dieser Menschen leben in Metropolen, viele von ihnen auch in der Hauptstadt Tokio. Seit 1974 gibt es in Japan eine parlamentarische Monarchie, in der es sowohl ein Parlament als auch ein Kaiserhaus gibt. Daher ist Kaiser Akihito das de-facto Staatsoberhaupt, obwohl er dies rechtlich eigentlich nicht ist. Japan ist ein hochentwickeltes Industrieland mit einer guten Volkswirtschaft und gehört daher auch zu den acht größten Industrienationen weltweit.

Leute, Religion und Verhaltensformen in Japan

Wie du während deines Schüleraustausches in Japan sicher merken wirst, ist das Essen in Japan im Allgemeinen sehr gesund. Dies ist einer der Gründe, warum Japaner die drittgrößte Lebenserwartung weltweit haben. Im Gegensatz zu Deutschland sind in Japan mehrere Glaubensformen nebeneinander möglich. So gehören die meisten Japaner parallel dem Shinto und dem Buddhismus an. Auch solltest du während deines Schüleraustausches in Japan auf einige Verhaltensformen achten. So zeigen Japaner nur selten tiefe Gefühle in der Öffentlichkeit und insbesondere negative Gefühle werden nur den engsten Vertrauten offenbart. Auch das Anbringen von Kritik geschieht in Japan anders: sie wird eher indirekt angebracht. Dies kann auf verschiedene Weisen geschehen, so z.B. durch Schweigen, Verallgemeinerung, Weitergabe durch Dritte etc. Allerdings sollte man dabei auch bedenken, dass Japaner häufig empfindlich auf Kritik reagieren.

Klima, Land und Verkehrsmittel in Japan

Das Klima in Japan ist sehr unterschiedlich und variiert stark zwischen den einzelnen Inseln. Dies kann vom kaltgemäßigten bis zum subtropischen Klima gehen. Während deines Schüleraustausches in Japan wird dir sicher auch der besondere Kontrast zwischen den ruhigen Berglandschaften und Wälder sowie den Metropolen auffallen. Dazu gibt es in den großen Städten auch noch die Besonderheit, dass es zwischen den, teilweise sehr hohen, Häusern immer mal wieder kleine Tempelanlagen gibt, in denen man zur Ruhe kommen kann. Wie du während deines Schüleraustausches in Japan merken wirst, sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Japan sehr gut ausgebaut und werden von vielen Menschen genutzt. Allerdings sind die Nutzungsgebühren sehr hoch. Im Gegensatz zu den großen Metropolen leben auf dem Land nur sehr wenige Menschen, welche sich aber dann mit dem Auto fortbewegen.