Ein Schüleraustausch ist nicht gerade preiswert. Viele lassen sich immer wieder von ihrem Traum abhalten, weil sie das Geld nicht aufbringen können. Stipendien sind oftmals die einzige Möglichkeit, um ein Austauschjahr verwirklichen zu können. Obwohl sie immer sehr schwer zu bekommen sind, gibt es doch einige Möglichkeiten, die man ausprobieren kann.

Welche Voraussetzungen brauche ich, um ein Stipendium für Schüleraustausch zu bekommen?

Jeder, der sich für ein Stipendium bewerben möchte, sollte wissen, dass es nicht einfach ist, es zu bekommen. Es gehören eine ganze Menge Fähigkeiten, aber auch eine Portion Glück dazu. Viele Stipendien für einen Schüleraustausch werden immer noch nach schulischen Leistung oder außerschulischem Engagement, z.B. in Ehrenamt oder Vereinsarbeit vergeben. Allerdings gibt es auch wohnortabhängige Stipendien sowie Stipendien wo der finanzielle Hintergrund der Schülers von Bedeutung ist. Letztendlich gibt es Wege, wo allein Glück, Kreativität und Sympathie entscheidet, vor allem bei Kreativstipendien. Auf jeden Fall gehört eine Portion Hartnäckigkeit und Ausdauer dazu, um nicht gleich bei der ersten Absage aufzugeben.

Wo kann ich Stipendien für Schüleraustausch bekommen?

Es gibt viele Wege, ein Stipendium zu bekommen, so vergeben viele Organisationen jedes Jahr oder gar Halbjahr einige Teilstipendien, selten auch Vollstipendien für ein Austauschjahr bei ihnen. Es gibt außerdem auch Verbände und Stiftungen wie z.B. dem deutschen Fachverband High School. Weiterhin gibt es Programme, die von der Regierung gefördert werden, eines ist das Parlamentarische Partnerschaftsprogramm (PPP) für die USA. Für Leute, die in Vereinen oder ähnlichem engagiert ist, gibt es ggf. auf Nachfrage auch dort Stipendien. So kann man sich um ein Sportstipendium bewerben, aber auch für Musizierende oder in Kirchenverbänden aktive Personen ist das möglich. Eine recht neue Möglichkeiten sind Internetseiten wie exchangeyear.de, wo jede beliebige Person den dort angemeldeten Austauschschülern ein Stipendium geben kann.

Welche Alternativen zur Schüleraustausch Finanzierung gibt es gegenüber Stipendien?

Zusätzlich oder anstelle von Stipendien kann man je nach Einkommen der Eltern Auslands-BAföG beantragen. Hierbei kann man als Höchstsatz etwa 400€ monatlich erhalten, womit auf jeden Fall das Taschengeld und ein kleiner Teil des Programmpreises des Auslandsjahres abgedeckt sind. Weiterhin gibt es Möglichkeiten, einen gegenseitigen Austausch zu machen, jedoch ist das heute nahezu unmöglich, da kaum ein Partner dafür gefunden werden kann. Wer besonders engagiert ist, kann auch Fundraising starten, wo er im Bekanntenkreis oder auch über das Internet und andere Medien seine Geschichte erzählt und um Spenden bittet, damit das Austauschjahr finanziert werden kann.