Englisch lernen als Austauschschüler kann man in vielen Ländern. Doch wäre dir da auch Südafrika eingefallen? Das Land ganz am südlichen Ende des afrikanischen Kontinents hat tatsächlich Englisch als eine der offiziellen Landessprachen und ist daher wie geschaffen für einen Schüleraustausch!

Multikulti beim Schüleraustausch Südafrika

Neben Englisch gibt es in Südafrika noch 10 weitere offizielle Sprachen! Das ist auch kein Wunder, denn Südafrika selbst besteht aus einer interessanten Mischung von Einheimischen und Einwanderern, deren Kulturen, Sprachen und Lebensweisen sich miteinander vermischt haben. Zusätzlich zu den verschiedenen Sprachen hat Südafrika auch noch drei verschiedene Hauptstädte, die alle eine andere Aufgabe erfüllen: Pretoria, Bloemfontein und Kapstadt. Die größte Stadt, die du sicher auch bei einem Schüleraustausch Südafrika sehen wirst, ist Johannesburg. Besonders beeindruckend ist auch Südafrikas Tierwelt. Löwen, Giraffen und sogar Nilpferde können in einem der zahlreichen Nationalparks des Landes bewundert werden.

Deine Gastfamilie Südafrika

Südafrika ist ein Land, das sich immer noch im Umbruch befindet. Jahrelang herrschte Rassentrennung, die das Miteinander der Südafrikaner natürlich stark beeinflusst hat. Daher existieren auch immer noch große Unterschiede in den sozialen Schichten. Es ist daher wichtig, dass du viel Toleranz und Offenheit zu deinem Schüleraustausch Südafrika mitbringst und versuchst zu verstehen, wo das Land geschichtlich herkommt und wo es sich im Moment hin entwickelt. Es kann außerdem sein, dass deine Gastfamilie Südafrika stärker auf deine Sicherheit bedacht ist als du es aus Deutschland gewohnt bist. Sei also nicht böse, wenn deine Gasteltern dich überall hinfahren möchten oder dir nicht erlauben, in bestimmte Teile der Stadt zu gehen. Sie möchten nur, dass es dir gut geht!

High School Südafrika

In der High School Südafrika herrscht wie in vielen anderen Ländern auch die Pflicht, eine Schuluniform zu tragen, dafür darfst du dort aber auch deine eigenen Fächer wählen! Das Schuljahr in Südafrika beginnt bereits im Januar, solltest du erst im Sommer starten ist das jedoch kein Problem. So bekommst du sogar noch die „Sommerferien“ mit, die an der High School Südafrika im Dezember und Januar stattfinden. Diese Zeit eignet sich natürlich super, um dein Austauschjahr Südafrika mit tollen Reisen zu ergänzen. Auch toll: Es gibt an südafrikanischen Schulen meist eine Vielzahl an außerschulischen Aktivitäten, die du nach dem Unterricht besuchen kannst.

Tipps zum Schüleraustausch Südafrika

  1. Klima: Südafrika liegt auf der Südhalbkugel, das heißt die wärmsten Monate sind November bis Februar. Bring also nicht nur Sommerkleidung mit, wenn du Mitte des Jahres deinen Schüleraustausch Südafrika beginnst. Durchschnittlich bewegen sich die Temperaturen zwischen 13°C im Winter und 21°C im Sommer.

  2. Visum: Als Visum für deinen Schüleraustausch Südafrika benötigst du das sogenannte „Study Visum“, das du im südafrikanischen Konsulat in Berlin oder München bekommen kannst. Dabei müssen 900€ als Sicherheit hinterlegt werden, die dir später zurückgezahlt werden.

  3. Menschen & Kultur: Da Südafrika auf eine sehr bewegte Geschichte in Sachen Rassentrennung zurückblickt, solltest du als Austauschschüler sehr vorsichtig sein, wie du deine Fragen zu diesem Thema formulierst. Sei lieber ein bisschen zu vage als zu direkt, um nicht aus Versehen wertend zu wirken. deine Gastfamilie beantwortet dir aber sicher gerne alle Fragen dazu. Immerhin haben sie dich aufgenommen, um ihre Kultur zu teilen!