Das bin ich

Hey, wie cool, dass ihr mich gefunden habt! Ich bin Leonie, 16 Jahre alt und komme aus Hamburg. Meine Freizeit verbringe ich hauptsächlich mit meinem Pferd Amber. Seitdem ich das erste Mal den Film Highschool Musical gesehen habe, ist mir klar, dass ich unbedingt den ‚American Dream‘ leben möchte. Über die Jahre hinweg ging dieser Traum nicht verloren. Als ich dann erfuhr, dass es möglich ist, für ein Jahr ins Ausland zu gehen, war ich Feuer und Flamme. Ich fing sofort an zu planen. Die Zeit vor meinem Auslandsjahr war ziemlich stressig, doch ich habe sie gleichzeitig in vollen Zügen genossen. Die Vorfreude ging nicht verloren, irgendwann hat es sich in ein Gefühl des Fernwehs gewandelt und in der nächsten Sekunde ging es dann auch schon los. Das wohl größte Abenteuer meines Lebens begann…

Mein Auslandsjahr in Florida, USA

Mein Abenteuer begann am 15. August dieses Jahres. Schon immer wollte ich im Land der unbegrenzten Möglichkeiten leben und als ich dann auch noch das große Glück hatte, mein Jahr in Florida zu verbringen, war ich wunschlos glücklich. Seit Beginn an ist meine Gastfamilie, wie eine zweite richtige Familie für mich. Ich habe zwei wunderbare Gasteltern, eine spanische Gastschwester und sechs weitere Gastgeschwister, welche allerdings nicht mehr Zuhause leben und selbst schon Kinder haben. Somit habe ich auch eine Menge Gastneffen und Nichten. Ich besuche eine ziemlich große Highschool mit echt außergewöhnlichen Klassen. Zu meinem Stundenplan gehört zum Beispiel Kochen oder Tennis. Mittlerweile bin ich schon seit drei Monaten hier - und ich kann euch sagen, dass es sich wie 3 Tage anfühlt. Die letzten Wochen sind an mir vorbei gerast. Ich denke das liegt einerseits an den ganzen Sachen, die ich schon erlebt habe: von Kajak fahren in der Nacht unter dem klaren Sternenhimmel, über meine ganzen Disney Besuche bis hin zu einem Airboad Ride und vielen mehr. Auf der anderen Seite denke ich, dass meine Freunde auch einen großen Teil dazu beitragen. Die Zeit mit ihnen ist wortwörtlich unbezahlbar und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht dankbar wäre sie kennengelernt zu haben.

Darum bin ich Teil der X-Change Community

Bevor ich mein Auslandsjahr begann, hatte ich wie jeder andere eine Menge Fragen. Nein, ich hatte einen Haufen Fragen. Natürlich hatte ich Ansprechpartner, welche gerne alles beantwortet haben. Aber ab einem bestimmten Punkt dachte ich: jetzt reicht´s! Ich kann sie doch nicht mit meinen Fragen überschütten! Wen sollte ich fragen? Und genau das ist der Grund warum ich ein Teil der X-Change Community bin. Ich bin hier, um alle eure Fragen zu beantworten. Natürlich kann ich nicht jedem sofort antworten, aber ich kann Videos zu bestimmten Themen drehen oder eure Fragen in meinen Storys beantworten. Wir leben im 21. Jahrhundert und es gibt so viele Möglichkeiten sich auszutauschen! Also habt keine Hemmungen mich anzuschreiben! In meinen YouTube Videos versuche ich zudem die am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten - also schaut doch dort einfach mal Vorbei ;)