Logo Do it Education Do it

4.25 / 290 Bewertungen
60 Wertungen in den letzten 6 Monaten
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net
43 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 09.12.21 den "Schüleraustausch Irland" mit Do it Education

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Vorbereitung

Ich habe genaue Infos erhalten darüber, wann ich welche Dokumente einreichen muss, bis wann ich was organisiert haben muss. Durch das Vorbereitungsseminar hatte ich genaue Vorstellung und Erwartungen für fast alles, vorallem die Gastfamilie, das war aber gar nicht immer so hilfreich. Gute Ratschläge bezüglich Kreditkarte, Gastgeschenken und Eingewöhnung. Das beste fand ich das die ISI und Doit Kontakt zwischen den Schülern die in der selben Gegend leben und auf die selbe Schule gehen werden. Als ich meinen Flug gebucht habe teilte Doit mir auch mit welche Schüler den gleichen Flug wie ich habe.

Betreuung

Wenn es Gesprächsbedarf gab findet man immer einen Ansprechpartner und bekommt dann mehr oder weniger schnell eine nette Antwort, aber um ehrlich zu sein sind Freunde als Beratung bei Problemen einfach besser. Ich habe mich nie alleine gelassen gefühlt, aber man muss sich schon trauen mit seinen Problemen auf die zuzugehen. Außerdem gab es insgesamt nur einen von der Organisation organisierten Ausflug. Dafür geben sie einem aber am Anfang des Aufenthaltes die Telefon-Nummern der anderen Schüler, sodass man selbst Kontaktaufbauen und Treffen organisieren kann. Wenn man sich dazu entscheidet mit Doit zu arbeiten, würde ich unbedingt dem Instagram Akkount folgen, dort findet man hilfreiche Beiträge und auch Ansprechpartner.

Schule

Ich habe keine meiner 3 Wunsch-Schulen bekommen, da diese keinen Platz mehr frei hatten, ich weiß nicht ob ich vielleicht spät dran war... Nun bin ich auf der Manor House School. Mit der Schule gibt es keine Probleme, sie empfangen Austauschschüler sehr gut. Der Unterricht ist nicht schlecht, aber ich habe viele Themen in Deutschland schon behandelt gehabt und muss jetzt wenn ich zurück nach Deutschland gehe auch wahrscheinlich viel aufholen. Die Fächerauswahl hat gut geklappt, die Auswahl hat dem entsprochen was doit präsentiert hatte und ich bin alle Kurse gekommen die ich wollte. Ich bekam mit 15 Jahren die Wahl zwischen 4th (10. Klasse in Deutschland) und 5th Year (11.Klasse), ich habe 4th year gewählt, selbst dafür bin ich eher jung, im 5th Year wäre ich im Schnitt mindestens 2 Jahre jünger als alle anderen gewesen. Ich wählte das 4th Year um mehr Ausflüge und coolere Erfahrungen zu haben. Hat (vielleicht auch wegen Corona) nur so mäßig geklappt, es ist zwar mehr Projektarbeit und weniger akademisch fokussiert, aber die Ausflüge waren nicht so toll ich es mir vorgestellt hatte. In der letzten Schulwoche vor Weihnachten werden wir Prüfungen in allen Fächern haben und hauptsächlich daraus setzt sich dann auch meine Noten für das Zeugnis zusammen. Das Zeugnis bekomme ich hoffentlich nach Weihnachten von der Organisation zugeschickt.

Familie

Kontaktaufnahme hat funktioniert, so konnte ich ein paar Unklarheiten schon vor der Abreise abklären. Als ich dann da war lief es erstmal gut. Nach einer Zeit wurde aber klar, das wir einfach zu unterschiedlich sind, die Familie hat mir zwar die basics erfüllt (3 Mahlzeiten am Tag, hat mir geholfen die Schuluniform zu kaufen, hat ab und zu mit mir über meinen Tag geredet und ich durfte bei Familientreffen dabei sein), aber sie hat mir nicht mehr vertraut und alle Versuche eine bessere Beziehung zu ermöglichen waren vergeblich. Also habe ich gewechselt, da habe ich gute Unterstützung von der Organisation bekommen, sobald ich mich entschieden hatte, haben sie nicht versucht mich umzustimmen. Jetzt in der neuen Familie läuft alles super, es ist eine entspannte Atmosphäre, sie lassen mich an Familienaktivitäten Teil haben, gehen mit Kompromissen auf mich zu und es fühlt sich viel mehr wie zu Hause an.
Ich hatte mir am Anfang gewünscht Gastgeschwister zu haben, hatte ich auch beides Mal, aber in der ersten Familie waren die schon erwachsen, in der zweiten Familie gibt es auch welche in meinem Alter