Bewertungen Stepin

  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: GYG
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: team
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: STS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: IE
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Travel Kiwi
  • Organisation: iSt
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 13.08.13 den "Schüleraustausch Neuseeland" mit Stepin

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Mein Aufenthalt war richtig toll!

Vorbereitung:
Die Vorbereitung durch StepIn war sehr gut, es gab ein Vorbereitungswochenende vor Ausreise und eins im Austauschland. Außerdem gab es zahlreiche Rundbriefe und ein Handbuch mit vielen hilfreichen Informationen zum Aufenthalt (u.a. Leben in der Gastfamilie).

Betreuung:
Ich war mit der Betreuung der Organisation sehr zufrieden, es gab immer einen Ansprechpartner und man wurde über alles sorgfältig informiert. Zusätzlich konnte man natürlich jederzeit fragen, sollte es Unklarheiten oder Sorgen geben.

Ansprechpartner:
Es gab immer einen Ansprechpartner der Organisation, sowohl vor, als auch während meines Aufenthaltes. Grundsätzlich konnte/kann ich mich immer an meine Ansprechpartnerin der Organisation wenden, die für den Bereich "Neuseeland" zuständig ist. Aber auch die sonstigen Mitarbeiter der Organisation sind sehr freundlich und hilfsbereit! Außerdem lebt vor Ort ein Ehepaar, das sich während des Aufenthalts zusätzlich um uns kümmert. Sollte man Probleme, Sorgen oder Fragen haben, kann man diese jederzeit anrufen.

Familie:
Meine Gastfamilie war sehr nett und ich hab diese unglaublich in mein Herz geschlossen. Die einzige Anmerkung, die ich habe, ist, dass ich gerne mehr Ausflüge zusammen mit meiner Gastfamilie gemacht und typisch neuseeländische Dinge kennengelernt hätte.

Schule:
Die Schule war super, die Schüler und Lehrer waren unglaublich nett und hilfsbereit und es war überhaupt kein Problem in das dortige Schulleben reinzukommen und Anschluss zu finden. Zu dem gab es noch eine Lehrerin an der Schule, die ausschließlich für die Austauschschüler zuständig war.