Bewertungen Stepin

  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: team
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: IE
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: STS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: GYG
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Travel Kiwi
  • Organisation: iSt
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 30.07.13 den "Schüleraustausch Neuseeland" mit Stepin

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Ich kann Stepin nur weiterempfehlen!
Ich hatte immer jemanden, den man fragen konnte, wenn es einmal Unklarheiten oder Fragen gab. Sie waren immer für einen erreichbar und bin glücklich aus der großen Auswahl an Organisationen mich für Stepin entschieden zu haben!

Vorbereitung:
besser geht es nicht! Alle wichtigen Informationen kommen per Post. Und wenn doch mal etwas für einen nicht klar ist, oder man noch Nachfragen hat, braucht man einfach nur einmal kurz anrufen und man bekommt sofort eine Antwort! Man weiß außerdem immer, wann man welche Infos per Rundbrief bekommt

Betreuung:
Stepin war auch während meines Auslandsaufenthaltes immer im Hintergrund für mich da. Sie standen für Fragen weiterhin zur Verfügung. Und so kamen auch eine Willkomens-mail von der für mich zuständigen Mitarbeiterin. Desweiteren konnte man auch in dieser Zeit Nachfragen jederzeit an Stepin wenden.

Ansprechpartner:
Sowohl die Betreuung auf deutscher, als auch auf neuseeländischer Seite war super!
In Deutschland ist man, wenn man anruft, nicht nur eine Nummer! Die Mitarbeiter wissen sofort wer man ist und helfen bei jeder Frage und Anregung sofort weiter.
Und auch auf neuseeländischer Seite hatte man immer jemanden zur Hand. Auf der einen Seite das International Office auf der anderen Seite die neuseeländische Partnerorganisation, die immer für einen da sind!
Das Int. Office stand einem mit Rat und Tat zur Seite; egal ob es um Stundenplan, Wochenend- oder Ferientrips, außerschulische und innerschulische Aktivitäten sowie jegliche private Probleme.
Auch die neuseeländische Partnerorganisation stand einem immer zur Seite! Michelle und Chris helfen einem den Urlaub zu planen und würden auch jederzeit kommen, wenn es einmal Probleme geben würde, die nicht am Telefon zu klären sind.
Auch in NZ wusste man immer, was man im Hinblick auf Organisation selbst tun musste. So wusste man auch, zu welchem Zeitpunkt man für den Rückflug am Flughafen sein musste etc.
So bleibt mir nur zusagen: Es hätte für mich keine bessere Betreuung geben können!

Familie:
Gastfamilie? - für mich ist es eher Meine Familie am anderen Ende der Welt!
Es hätte nicht besser sein können!
Ich hatte viele Gastgeschwister, Gasteltern und die gesamte Großfamilie hat mich insHerz geschlossen und auch ich habe sie ins Herz geschlossen. Es war immer jemand für mich da, und ich konnte mich immer auf sie verlassen.
Auch als ich ein paar Tage krank zuhause war, hat sich meine Familie sehr liebevoll um mich gekümmert.
Wir haben viele Unternehmungen am Wochenende gemeinsam gemacht und waren auch zusammen ein paar Tage im Urlaub.
Somit war der Abschied am Ende sehr schmerzhaft und für mich deutlich trauriger als der Abschied aus Deutschland ;)
Auch heute stehe ich noch im engen Kontakt zur meiner Familie und habe meine Gastgroßeltern somit schon zweimal in Europa getroffen, was immer wieder eine sehr schöne Zeit ist, in der man in Erinnerungen schwelgen kann.

Schule:
Meine Schule (Botany Downs Secondary College) war ein Traum. Die Schule hat für alles gesorgt. An Fächern fehlte es nicht und somit könnte man die verschiedensten Bereiche ausprobieren (alles, was in Deutschland nicht unbedingt möglich ist). Für Internationals gab es außerdem verschieden Aktionen, bei welchen sie auch etwas von Auckland, bzw. vom Land sehen konnten. So habe ich mit weiteren Internationals an einer örtlichen Yachtschule meinen Segelschein gemacht.
Meine Gastfamilie lebte in der Nähe der Schule, so dass man sie schnell zu Fuß erreichen konnte.
Die Schule liegt direkt am Botany Town Centre, wo sich nach dem Unterricht ein Großteil der Schulgemeinde trifft.
Hinzu kommt. dass es viele verschiedene außerschulische Aktivitäten gibt, von Sport über Theater bis hin zu Musik. So habe ich zwei Mal in der Woche an verschiedenen Musik-Arbeitsgemeinschaften teilgenommen und wurde dort sehr liebevoll aufgenommen.
Ich habe meine Zeit am BDSC sehr genossen und hätte für mich keine bessere Schule aussuchen können!!!