Argentinien das ist Tango, vielseitige Landschaften wie die Anden und das Feuerland, die pulsierende Metropole Buenos Aires, die bekannten Gauchos und natürlich die Fußballikone Diego Armando Maradona, aber natürlich noch vieles mehr. Wenn du deine Spanischkenntnisse verbessern und eine gewisse Zeit außerhalb Europas leben möchtest, ist ein Schüleraustausch Argentinien genau das Richtige für dich!

Austauschjahr in Argentinien

Viele Austauschschüler haben erkannt, dass die internationale Bedeutung der spanischen Sprache stetig zunimmt und wollen daher ihr Austauschjahr in einem spanischsprachigen Land verbringen. Einigen Austauschschülern missfällt allerdings die Nähe von Spanien zu der deutschen Heimat. Wenn du das südamerikanische Leben kennenlernen möchtest und die europäische Kultur wertzuschätzen weißt, ist der Schüleraustausch Argentinien das richtige Programm für dich. Denn Argentinien gilt als das Land Südamerikas, mit dem stärksten europäischen Einfluss. Das spiegelt sich beispielsweise in der Architektur und in den Essgewohnheiten wieder. Aber keine Sorge, die typische südamerikanische Lebensweise samt der Wärme und Herzlichkeit der Menschen, sowie die Spontanität und Lebensfreude wirst du dort auch hautnah erleben. Du hast die Möglichkeit eine argentinische Schule zu besuchen und wirst bei einer Gastfamilie wohnen.

Leben in der Gastfamilie

Die sorgfältig ausgewählte Gastfamilie in Argentinien bietet dir ein sicheres Umfeld und wird dich wie ein richtiges Familienmitglied herzlich und offen bei sich aufnehmen. Du wirst durch deinen Schüleraustausch Argentinien schnell merken, dass Einzelkinder die Ausnahme sind und die Großfamilie an der Tagesordnung steht. Dies bedeutet meistens, dass die Austauschschüler sich das Zimmer mit ihren Geschwistern auf Zeit teilen. Die meisten argentinischen Gastfamilien haben Kinder, die oftmals auch dieselbe Schule wie du besuchen werden. Es könnte auch sein, dass du mit Alleinerziehenden oder Patchwork-Familien zusammenleben wirst. Generell verbringt die Gastfamilie in Argentinien einen Großteil ihrer freien Zeit miteinander. So ist es in Argentinien nicht unüblich, dass die Großeltern mit im Haus wohnen. Durch ihr großes Interesse an der europäischen Kultur und dem hilfsbereiten und warmherzigen Charakter der Argentinier, wirst du dich sehr schnell Vorort einleben und dich als Teil der Familie fühlen. Am Ende deiner Reise wirst du nicht nur auf eine tolle Zeit zurückblicken können, sondern hast auch ein zweites Zuhause gefunden.

Highschool in Argentinien

Du hast die Möglichkeit dein Austauschjahr Argentinien an einer privaten oder staatlichen Schule zu absolvieren. Die Argentinien-Programme der verschiedenen Organisationen unterscheiden sich in dieser Hinsicht oftmals. Jedoch besuchen die meisten Schüler der Gastfamilien eine Privatschule, da dort das Bildungsniveau besser ist. Wenn du dieselbe Highschool in Argentinien wie deine Gastgeschwister besuchst, dann fahren die Gasteltern euch oft zur Schule. Aber es fährt auch ein Bus zu deiner Highschool Argentinien. Ein Unterschied zu deinem Schulalltag in Deutschland wird die Schuluniform sein, die den Schulfarben entspricht. Deine Gastfamilie wird dir alles vorab zeigen und genau erklären. Für die Kosten der Uniform müssen in der Regel deine Eltern oder du selbst aufkommen. Am Morgen beginnt der Unterricht gegen acht Uhr und endet am frühen Nachmittag. Neben Schulfächern wie Spanisch, Geschichte, Biologie, Mathe und Sport, wird auch das morgendliche Hissen der argentinischen Flagge auf deinem täglichen Stundenplan stehen. Eine Vielzahl der deutschen Austauschschüler nimmt anfangs an einem zusätzlichen Spanischkurs teil, damit der Einstieg in den Schulalltag erleichtert wird. So wird die Sprachbarriere sehr schnell fallen und du kannst während deines Austauschjahrs in Argentinien Freunde fürs Leben finden. Deine argentinischen Mitschüler sind offen und werden dich herzlich an ihrer Schule aufnehmen, denn sie zeigen sehr viel Interesse an der europäischen Kultur und an Europäern an sich. Da Argentinien auf der Südhalbkugel liegt, finden die Sommerferien von Dezember bis Februar statt, weil dies die heißesten Monate des Jahres sind. Im Juli gibt es zwei Wochen Winterferien und über das Jahr verteilt gibt es zahlreiche regionale Feiertage.

Tipps für einen Schüleraustausch Argentinien

  1. Das Leben in Argentinien und Südamerika im Allgemeinen unterscheidet sich in einigen Hinsichten stark von dem deutschen Alltagsleben, daher legen wir dir ans Herz so offen und flexibel wie möglich zu sein, um eine tolle Zeit in Argentinien zu haben. Mit großem Interesse an Land und Leute, sowie einer hohen Anpassungsfähigkeit, wirst du dich sehr schnell einleben und im Alltag integrieren können.

  2. Grundkenntnisse der spanischen Sprache sind eine gute Voraussetzung, damit du einen erfolgreichen Start für deinen Schüleraustausch Argentinien hast.

  3. Da die Gastfamilie in Argentinien dich anhand deiner Bewerbungsunterlagen aussucht, ist es empfehlenswert, dass du dir sehr viel Mühe gibst und kreativ an deine Bewerbung herangehst, so hebst du dich von den anderen Austauschschülern ab. Erst wenn deine Gastfamilie sich für dich entschieden hat, wirst du bei der Highschool in Argentinien, die im Einzugsgebiet deiner Gastfamilie liegt, angemeldet.

  4. Argentinien liegt in Südamerika und wenn du dich länger als 90 Tage am Stück dort aufhalten möchtest, benötigst du ein Visum, welches durch das argentinische Konsulat ausgestellt wird. Die Agenturen, die dein Austauschjahr Argentinien organisieren, werden dir bei der Beantragung zur Seite stehen und dich in jeder Hinsicht unterstützen.

  5. Das Spanisch, welches in Argentinien gesprochen wird ist nicht gleichzusetzen, mit dem Spanisch, das in Spanien gesprochen wird. Es gibt diverse kleine Unterschiede im Hinblick auf die Grammatik und die Aussprache. Das argentinische Spanisch ist weltweit aber sehr gut angesehen, da es einen harmonischen und weichen Klang hat.

  6. Einige Austauschschüler legen am Ende des Schüleraustauschs eine international anerkannte Spanisch-Prüfung ab, die sich DELE nennt. Solche Zertifikate machen sich sehr gut auf deinem Lebenslauf und sind daher eine Überlegung wert.