Irland Wir informieren dich darüber wie dein Alltag in Irland aussehen wird! So weißt du schon vorher was es in Irland zu Essen gibt und warum Fisch lange Zeit nicht auf den Speisekarten der Restaurants stand. Außerdem informieren wir dich darüber, was du während deines Austausches in deiner Freizeit machen kannst und was dich sonst noch Neues erwartet.

Echtes irisches Essen

Irland ist nicht gerade für seine Facettenvielfalt an Speisen bekannt, dennoch schaffen es die Einheimischen, mit den wenigen Lebensmitteln, welche sie anbauen und züchten können, äußerst schmackhafte und reichhaltige Gerichte zuzubereiten. Während deines Schüleraustausches wirst du sehen, dass die Kartoffel seit jeher das favorisierte Gemüse der Iren ist. Sie wird in verschiedenen Speisen (Aufläufe, Eintöpfe und Pasteten) verarbeitet, welche du bestimmt auch in deiner Gastfamilie probieren kannst. Herzhafte Gerichte, wie z.B. das „Irish Stew“ (ein pikanter Eintopf mit Karotten, Kartoffeln und Hackfleisch), der Guinness-Rindfleischeintopf sowie Lammfleisch in Minzsoße sind landestypische Gerichte und werden dir während deinem Austauschjahr in Irland bestimmt öfter auf den Tisch kommen – Lecker!

Warum es Fisch lange Zeit nicht in den Restaurants gab?

Während deines Schüleraustausches wirst du sehen, dass Fisch und Meeresfrüchte eine Basis in der klassisch irischen Küche bilden. Aufgrund der zahlreichen Hungersnöte Anfang des letzten Jahrhunderts war Fisch oft die Hauptmahlzeit der Iren und wurde daher als Essen der armen Leute angesehen. Hättest du deinen Schüleraustausch also zu dieser Zeit gemacht, hättest du in den wenigsten Restaurants Fisch bekommen. Aufgrund der stetig gestiegenen Touristenzahlen Ende des 20. Jahrhunderts sind Fischgerichte jedoch nun auch auf jeder Restaurantkarte zu finden. Die Frische ist in jedem Fall gewährleistet, nicht zuletzt wegen der äußerst geringen Entfernungen zur Küste; keine Ortschaft ist weiter als 100km vom Meer gelegen.

In deiner Freizeit

Es lohnt sich in Irland während eines Austauschjahres viel außer Haus zu unternehmen. Am Meer die Abende an den Klippen verbringen, während den Wochenenden Dublin unsicher zu machen oder die wunderbaren Landschaften im Hinterland erkunden. Im kostenlosen „The Eventguide“ sind zahlreiche Tipps und Hinweise zu Konzerten, Galerien und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen zu finden, welche du während deines Schüleraustausches besuchen kannst. Zudem gibt es in Irland ein breit gefächertes Sportangebot, wie z.B. Fußball, Handball, Hockey, Golf oder auch Bogenschießen. Mannschaftssportarten, allen voran der „Gaelic Football“ sind unter den Jugendlichen äußerst beliebt und ist eine gute Möglichkeit, die irische Mentalität und die Persönlichkeiten besser kennen zu lernen.