4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

139 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 19.11.13 den "Schüleraustausch USA" mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Meine obigen Bewertungen sprechen für sich und ich würde mich im Nachhinein sehr ärgern, wenn ich das Jahr nicht erlebt hätte. Zwar habe ich wegen des 13-jährigen Abiturs kein Jahr "verloren", dennoch wäre es diese zeitliche Investition wert gewesen, wenn ich das Jahr hätte wiederholen müssen.

Vorbereitung:
Es gab 3 Vorbereitungtreffen, eines davon länderspezifisch. Damit war ich auf das wichtigste, was man über das Land und die Leute wissen sollte gut vorbereitet, konnte mich gut auf das Auslandsjahr einstimmen und die Vorfreude steigern.

Betreuung:
Das Kommitee vor Ort war zwar 2 Std. Autofahrt entfernt, mit dem man sich 3x während des Jahres getroffen hat. Dafür gab es vor Ort noch einen direkten Ansprechpartner, mit dem ich jedoch wenig Kontakt hatte, da es kaum Bedarf gab.

Ansprechpartner:
siehe Betreuung

Familie:
Ich hätte mir nicht vorstellen können, eine bessere Familie zugeteilt bekommen zu haben. Die Familien wurden genau wie die Austauschschüler zuvor von AFSern besucht, interviewt und bewertet und danach den Schülern zugeteilt.

Schule:
High School in Amerika ist kaum mit deutschen Schulen vergleichbar. Die Freizeitgestaltung findet in der Schule statt, vor allem durch das Sportangebot, entsprechende Veranstaltungen und der Teamgeist waren unvergleichlich.