4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

96 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 16.11.13 den "Schüleraustausch Italien" mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Das Jahr in Italien war das Beste meines Lebens. Ich habe viele Erfahrungen gesammelt und wundervolle Menschen kennengelernt. Bis heute habe ich noch Kontakt zu anderen ehemaligen Austauschschülern aus der ganzen Welt.

Vorbereitung:
Die Vorbereitung bei AFS ist sehr gut. Es gibt drei Vorbereitungswochenenden, zwei davon mit den zukünftigen Austauschschülern aus deinem Kommitee und ein länderspezifisches. Dadurch hat man die Gelegenheit alle Unklarheiten zu klären und sich schonmal emotional auf das Auslandsjahr einzustellen.

Betreuung:
Während der ganzen Zeit im Ausland bekommt man einen Betreuer zur Seite gestellt, der bei Problemen in der Schule oder der Gastfamilie alles daran setzt zu helfen. Außerdem gibt es auch im Gastland drei Camps, bei denen man Erfahrungen mit anderen Austauschschülern austauschen kann oder mögliche Lösungen für Probleme mit den Campleitern besprechen kann.

Ansprechpartner:
Ich habe mich wenigstens einmal im Monat mit meinem persönlichen Betreuer getroffen. Er war für mich immer erreichbar.

Familie:
Mein Auslandsjahr ist nun 6 Jahre her und ich habe immer noch regelmäßigen Kontakt mit meinen Gasteltern. Es ist ein tolles Gefühl zwei Familien zu haben.

Schule:
Schule in Italien ist natürlich vollkommen anders als in Deutschland. Es wird nur frontal unterrichtet. Trotzdem haben sie sich immer Mühe gegeben, mich die Fächer machen zu lassen, die ich gebraucht habe, um in Deutschland die Klasse nicht wiederholen zu müssen.