4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

174 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 15.11.13 den "Schüleraustausch USA" mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Besser als ich es mir hätte vorstellen können.

Vorbereitung:
Beim AFS wird man erst einmal ausgewählt und verbringt dann drei vorbereitene Wochenenden mit anderen Schülern, die ins Ausland gehen möchten- sogenannten Hopees :)
Hopee sein macht Spaß, ist aufregend, spannend... man wird gut vorbereitet und lernt außerdem Leute mit ähnlichen Interessen kennen, mit denen man oft befreundet bleibt.

Betreuung:
Im Heimatland super, für meine Mutter super, vom AFS Komitee im Ausland super- nur lag ich mit meinen Betreuern nicht unbedingt auf einer Wellenlänge. Das kommt mal vor und war auch nicht weiter schlimm, weil ich so zu relativ vielen AFS VOlunteers Kontakt hatte, nicht nur meinen Betreuern.

Ansprechpartner:
Man konnte immer mit allen reden und selbst meine Mutter wurde nicht allein gelassen, sondern ist zu Elternabenden gegangen und hat E-Mails bekommen :)

Familie:
Sie waren und sind immer noch meine zweite Familie.

Schule:
Zum einen typisch und zum anderen ganz anders als man es sich vorstellt- aber Probleme hatte ich nie welche und da ich meine Fächer selbst gewählt habe, war der Unterricht auch interessanter als in Deutschland.