4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

96 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 14.11.13 den "Schüleraustausch Paraguay" mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Dieses Jahr war ein aufregendes, spannendes, sehr lehrreiches, abwechslungsreiches und verzaubernes Jahr für mich!
Wenn ich nochmal die Chance hätte dieses Abenteuer anzutreten, dann würde ich es jeder Zeit noch einmal machen.
Ich bin stolz auf mich, meine Familie und all meine Freunde, welche ich in dem Jahr kennen gelernt habe.
Meiner Familie bin ich sehr dankbar, dass sie es überhaupt ermöglicht haben mir so ein tolles Jahr zu finanzieren.
Trotz Höhen und Tiefen habe ich über mich selbst vieles gelernt und kann abschließend sagen: Ich bin froh nach Paraguay gegangen zu sein und möchte keinen einzigen Tag vor Ort missen!
Rohayhu Paraguái

Vorbereitung:
Ich wurde super vorbereitet! Zwar wurde mir vieles erst im Austauschjahr bewusst, Warum und wieso diese TOPs (Tagesordnungspunkte) durchgeführt wurden.
Diese Vorbereitungen haben mir Halt und Sicherheit in einigen Situationen im Ausland gegeben.

Betreuung:
Die Betreuung hier in Deutschland war spitze! Ich fühlte mich vor dem Auslandsaufenthalt schon durch mein Komitee gestärkt und unterstützt.

Ansprechpartner:
Mein Ansprechpartner vor Ort(in Paraguay) war in Ordnung. Nach 10 Jahren würde ich gerne wieder selber nach Paraguay um einiges in der AFS Arbeit zu verbessern. Ich habe mir vor Ort immer jemand gesucht, der mir helfen konnte, damit ich voran komme. Dabei habe ich immer die AFS Vorgehensweise beachtet!

Familie:
Meine Mutter sagte zu jedem: "Gott hat mir zu meinem 49 Geburtstag eine zweite Tochter geschenkt!"
So ist es bis heute (10 Jahre nach meinem Aufenthalt)!
Zwischen mir und meiner Familie ist eine ganz eigene und wertvolle Bindung entstanden. Ich möchte meine paraguayische Familie nie in meinem Leben missen. Ich weiß, dass ich immer willkommen bin und immer erwartet werde. Immer wenn ich zu meiner Familie reise ist es als wenn wir uns gestern das letzte Mal gesehen haben.

Schule:
Der Besuch in meiner nationalen Schule in der Stadt war ein Traum!
Tolle Lehrer, Mitschüler und ein Sternchen als Direktorin!
Durch die Schuluniform war jeder gleich und es wurden keine Unterschiede gemacht. Manchmal habe ich mich dabei erwischt wenn ich Mitschüler auf der Straße getroffen habe, wie sich durch die Kleidung Vorurteile in mir gebildet haben. Deswegen liebe ich Schuluniformen, denn mit dieser sind alle gleich und es können keine sozialen Unterschiede sichtbar werden.

Zwar war nicht jeder Tag ein sonniger Tag aber viele waren sehr sonnig!