4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

174 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 11.11.13 den "Schüleraustausch USA" mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Bis jetzt eindeutig das beste Jahr meines Lebens! Ich habe immer noch Kontakt zu meiner Gastfamilie und wir besuchen uns gegenseitig so oft wie möglich. Seit meinem Austauschjahr habe ich eine 2. Familie am anderen Ende der Welt und das ist ein wunderbares Gefühl.

Vorbereitung:
Im letzten halben Jahr vor der Abreise gibt es 2 Grundvorbereitungen in der Region und eine weitere überregionale, länderspezifische Vorbereitung. Auf diesen Treffen lernt man nicht nur die anderen Austauschschüler kennen, die im besten Fall mit einem selbst zusammen im Flieger sitzen, sondern man kann auch all seine spezifischen Fragen zum Austausch loswerden. Diese Treffen werden von Ehrenamtlichen betreut, die selbst einmal mit AFS weggefahren sind und so erhält man Informationen aus erster Hand. Neben diesen Treffen wird man von der Organisation auch auf postalischem bzw. elektronischen Weg über alle Neuigkeiten bzw. zu erledigende Dinge benachrichtigt.

Betreuung:
Egal bei welcher Frage oder welchem Problem, man kann die Organisation immer schriftlich oder telefonisch erreichen und es wird einem immer weitergeholfen. Darüber hinaus erhält man rechtzeitig alle Informationen darüber, welche Vorbereitungen für den Austausch getroffen werden müssen (z.B. Visa-Angelegenheiten).

Ansprechpartner:
Es gibt in Deutschland sowie in den jeweiligen Gastländern Ansprechpartner für alle möglichen Fragen, die gut erreichbar sind, egal ob der Schüler selbst in seinem Gastland oder aber auch die Eltern daheim ein Anliegen haben.

Familie:
Meine Gastfamilie und ich haben sehr gut zusammengepasst. Die Organisation gibt sich alle Mühe für jeden Austauschschüler eine passende Familie zu finden.

Schule:
Meine Schule war anspruchsvoll, was ein großer Vorteil für die Verbesserung meiner Englisch-Kenntnisse war, und die Schüler waren sehr nett und interessiert.