4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

174 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 09.12.19 den "Schüleraustausch Argentinien" mit AFS Interkulturelle Begegnungen

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung

Die Vorbereitung auf mein Auslandsjahr mit AFS war sehr gut, ich habe mehrere Wochenenden verbracht bei denen ich mit verschiedenen TOP‘s (Tagesordnungspunkte) auf Situationen aufmerksam gemacht wurde, auf die ich in meinem Jahr stoßen kann. Die Aktionen waren sehr lustig, also mit kleinen Spielchen oder Ähnlichem. Es gab aber teilweise auch Momente, in denen wir tiefgründig sein konnten und uns über unsere Ängste bezüglich dem Auslandsjahr äußern durften. Nach den jeweiligen TOP‘s haben wir immer noch ein bisschen über die Momente geredet in denen einem so etwas passieren kann. Zum Beispiel gibt es Spielchen mit Vorurteilen, auf die man in einem anderen Land natürlich auch stößt. Bei den Vorbereitungen habe ich sehr viele andere Leute kennengelernt die im gleichen Jahr auch ins Ausland gegangen sind, sodass ich während meiner Zeit im Ausland immer jemanden hatte der gerade das Gleiche miterlebt.

Betreuung

Meine Betreuung vor Ort war am Anfang schwierig, da meine Kontaktperson leider kein Englisch sprechen konnte. Zuerst hat mir ihre Schwester bei der Übersetzung geholfen, die kannte aber dann ein paar Mädchen aus meiner Klasse, also wollte ich das nicht so sehr. Ich habe aber dann eine andere Betreuerin von AFS gefunden die mir bei der Kommunikation geholfen und sich mit uns zu dritt getroffen hat

Schule

Ich war in der Kleinstadt, in der ich gelebt habe, auf einer der teuersten Privatschulen die es dort gibt. Die Schule hat mich sehr herzlich empfangen und wurde auch gut auf meine Ankunft vorbereitet. Was ich sehr schade fand, ist dass den Lehrern total egal war ob ich mich am Unterricht beteilige oder einfach nur rumsitze. Der Lehrplan, der unterrichtet wurde, war, im Vergleich zum deutschen Lehrplan, sehr einfach und wenig anspruchsvoll. In meinem Englisch-Kurs habe ich in einem Test, den ich mitgeschrieben habe, schlecht benotet weil die Englisch Lehrerin meinte dass mein englisch fehlerhaft ist. Ich habe aber von einer anderen Austauschschülerin, die tatsächlich selbst aus den USA kommt, dass die Lehrerin auch ihre Sprache korrigiert hat. Vermutlich liegt das am Land und an der Kultur, aber ich würde nicht nochmal mit Lehrern in einem anderen Land diskutieren, das ist in Deutschland wesentlich mehr toleriert. Aus Erzählungen von Schülern von anderen Schulen war meine Schule trotzdem eine der besten. Zwei andere Austauschschüler sind nach den großen Ferien auch auf meine Schule gewechselt. Es ist aber sehr selten, dass man auf eine öffentliche Schule kommt bei der Platzierung.

Familie

Ich habe meine Familie ungefähr einen Monat vor Abflug bekommen. Mir wurde später erzählt dass mein Gastvater zuerst eine Nachricht von AFS bekommen hat, ob er Interesse hat mich als Gastschülerin in seinem Haus aufzunehmen. Er hat sich mit meiner Gastfamilie zusammengesetzt und meine beiden gleichaltrigen Gastgeschwister wollten das unbedingt. Direkt als sie zugesagt haben, habe ich die ganzen Informationen und Fotos von ihnen bekommen. Ich schätze es sehr, dass sie mich aufgenommen haben, mit nur einem Monat Vorbereitung und dieser Spontanität. Wir waren, inklusive mir, 6 Leute im Haus und ein Hund, mit dem ich eher weniger klargekommen bin. Meine Gastschwester und ich sind in eine Klasse gegangen und mein Bruder und meine andere Schwester auf die selbe Schule. Nach der Schule hab ich mehr mit meinem Gastbruder und seinen Freunden gemacht als mit dem Rest der Familie, da ich Schwierigkeiten hatte mich einzugewöhnen und er selbst auch schon für einen längeren Zeitraum im Ausland war und mich ein wenig nachvollziehen konnte. Meine Gastfamilie hat mich mit in den Urlaub genommen, zu Familienfeiern und mich wie ein richtiges Familienmitglied behandelt. AFS hat in dem einen Monat Vorbereitungszeit sehr viel möglich gemacht und mir eine Familie organisiert die sehr gut zu mir gepasst hat.