4.42 / 430 Bewertungen
12 Wertungen in den letzten 6 Monaten

139 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 20.07.20 den "Schüleraustausch Thailand" mit AFS Interkulturelle Begegnungen

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Ich war mit AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. 2006 für ein Schuljahr in Thailand. Mir war von Anfang an klar, dass ich mit einer ehrenamtlich getragenen und gemeinnützigen Organisation weg gehen möchte: weil dort aus Überzeugung, aus Leidenschaft und auf der Basis einen sehr breiten, sehr langen (70 Jahre!) Erfahrungsschatz agiert wird.
AFS hat mir viele Türen zu mir selbst und zur Welt geöffnet.
In der Auswahl, Vorbereitung, Betreuung vor Ort und Nachbereitung habe ich mich immer gesehen und gehört gefühlt, und konnte mich an Menschen unterschiedlichsten Alters wenden - entweder solche, die noch sehr nah an der Austauscherfahrung dran waren, oder welche, die aus einer älteren Perspektive näher an meiner Schule oder meiner Gastfamilie waren. Das war hilfreich und wichtig. So habe ich auch die schwierigen Momente wie meinen Gastfamilientausch als etwas bereicherndes und lehrreiches erleben können.
Nach meinem Auslandsjahr war ich viele Jahre über AFS in Deutschland und auch in ganz Europa aktiv. AFS hat mich auch hier sozial, beruflich und pädagogisch nachhaltig geschult. Ich zehre noch heute von den Seminaren, die ich besucht habe und von der Erfahrung, die ich daraus nehmen konnte, selbst welche anzuleiten.
Ihr wollt einen Slogan: geht weg! Geht für ein Jahr! Denkt nicht zu sehr über euren Lebenslauf nach und was gut darin aussehen würfe! Geht dahin, wo der Pfeffer wächst und wo es anders ist! Und geht gemeinnützig und ehrenamtlich basiert weg, nicht mit kommerziellen Anbietern, wo die Broschüren toll aussehen, aber der Rückhalt nicht subsidiar bei etlichen Leuten liegt, die aus Leidenschaft für euch und mit euch am interkulturellen Austausch arbeiten. Unsere Welt braucht das!