Bewertungen GYG

  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: team
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: IE
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: STS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: GYG
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Travel Kiwi
  • Organisation: iSt
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 08.12.16 den "Schüleraustausch USA" mit GYG Global Youth Group e.V.

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Ich habe mein Auslandsjahr in den USA verbracht. Genauer gesagt in Apple Valley in Kalifornien und habe mich von dem Ort sehr überzeugen lassen. Anfangs war ich doch sehr skeptisch, da es ein Ort ist der zwar in der Nähe von LA liegt, aber doch mehr in der Wüste. Zwar hatte ich gewusst, dass es so sein kann, wenn ich mich für Kalifornien entscheide, hatte aber doch gehoft, dass ich mehr an den Strand und an Meer komme. Daher war ich anfangs enttäuscht, heute bin ich aber froh, dass ich mein Schulhalbjahr in Apple Valley verbracht habe. Ich habe dort viele neue Freunde gefunden und war bei einer Familie mit 2 Jungs untergebracht worden. Zusammen haben wir viel miteinander gemacht, so waren wir oft beim Baseball oder Basketball und auch Football haben wir viel gespielt. Klasse fand ich auch, dass meine Gastfamilie einen eigenen Pool hatte. Dadurch waren wir so oft es ging am Pool und haben das schöne Wetter genossen.

Natürlich bin ich auch zur Schule gegangen und ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich die Schule nicht so einfach fand. Ich habe etwas gebraucht, bis ich alles richtig verstanden habe. Was aber wohl auch an meinen relativ geringen Englischkenntnissen zu Beginn lag. Nach gut 1 ½ Monaten war ich im Englischen so gut, dass ich dem Unterricht perfekt folgen konnte und habe mich auch schnell bei den Schulleitungen gebessert. Insgesamt kann ich zur Schule nur sagen, dass ich sie sehr gut fand. Nicht nur, dass sich mein Englisch klar verbessert hat. Ich habe dort auch jede Menge Freunde gefunden. Einer meiner Gastbrüder (Justin) war mit mir in einer Jahrgangsstufe und hatte auch oftmals dieselben Fächer wie ich. Dadurch kannte ich schon jemanden und konnte mich schnell integrieren.
Da ich mich kurzfristig beworben hatte, hatte ich leider den Termin für das Vorbereitungscamp der Global Youth Group verpasst. Was ich persönlich sehr Schade fand, jedoch war es klasse, dass dadurch 2 Mitarbeiter von Global Youth zu mir kamen und mich persönlich und individuell gut vorbereitet haben. Danke hierfür an das tolle Team.

Das gleiche gilt für den Ansprechpartner, meinen deutschen Ansprechpartner und auch meinen amerikanischen Ansprechpartner konnte ich jederzeit kontaktieren und auch Sie haben sich in regelmäßigen Abständen bei mir gemeldet. Durch die vielen Zusatzreisen, die angeboten wurden, habe ich auch viel von den USA gesehen. So war ich mit meinem Betreuer auf Hawaii, in New York und Washington DC.

Zusammenfassende kann ich nur sagen, dass ich ein klasse Schulhalbjahr in den USA hatte und kann jedem nur die Global Youth Group und Ihren Partner ISE in den USA empfehlen.