Bewertungen GYG

  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: team
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: IE
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: STS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: GYG
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Travel Kiwi
  • Organisation: iSt
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 15.06.17 den "Schüleraustausch USA" mit GYG Global Youth Group

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Mein Name ist Tanja und ich war im Schuljahr 2016/17 mit der Global Youth Group in den USA, genauer gesagt in Austin Texas.
In diesen 10 Monaten habe ich viele tolle Menschen kennengelernt und Freundschaften geknüpft mit Menschen, die ich ohne die Chance eines Auslandsjahres nie kennen gelernt hätte. Ich kann noch nicht sagen, wie lange die Freundschaften jetzt halten werden, aber schon bald kommt meine beste Freundin Sophie in den Sommerferien zu mir nach Deutschland, sie war selbst Austauschschülerin und kam aus Spanien. Auf dieses Wiedersehen freue ich mich schon heute, auch wenn ich erst seit ca. 1 Woche wieder in Deutschland bin. Zusammen haben wir vieles erlebt, waren beim Prom, haben viele Familienfeste zusammen gefeiert und waren sehr viel shoppen. Sie kam aus Spanien, dadurch ist es leicht, dass wir uns weiterhin oft sehen :)

Ein persönliches Highlight war der Prom, besonders die Aktion wie ich von meinem Date eingeladen worden bin. Joshua mein Date für den Abend kam an meinem Geburtstag zu mir und meiner Gastfamilie und er hatte mir doch tatsächlich eine eigene Torte zum Geburtstag gebacken. Darüber alleine hatte ich mich schon sehr gefreut und mich herzlich bei ihm bedankt. Im Anschluss haben wir zusammen mit meiner Gastfamilie die Torte gegessen. Schon nach dem die ersten Stücke Torte verteilt würden, habe ich gesehen das auf dem Boden noch etwas geschrieben war. Nachdem ich meinen Namen erahnen konnte, bat ich meine Gastmutter die Torte vom Tortenboden komplett weg zu nehmen, damit ich lesen konnte was dort geschrieben war und tatsächlich es war eine Einladung zum Prom. Der Prom Abend war ein voller Erfolg und ich bin froh, dass Joshua mich gefragt hat.

Zusammengefasst habe ich das Jahr meines Lebens erlebt und bin froh, dass ich dieses Jahr erleben durfte.

Zur Organisation Global Youth Group kann ich insgesamt auch nur positives berichten. Ich fand unsere Vorbereitung sehr gut und habe dort viele weitere Teilnehmerinnen kennengelernt, die mit mir in die USA aber auch in andere Länder gefahren sind. Zusammen wurden wir an einem Wochenende auf die Rolle als Austauschülerin vorbereitet und im Nachhinein kann ich auch sagen, dass es mir sehr geholfen hat. Gerade in der Zeit, als ich Heimweh hatte. Praktisch war auch, dass parallel zu meiner Vorbereitung eine Vorbereitung für meine Eltern stattgefunden hat. Dadurch konnte ich mit ihnen zusammen an- und abreisen, am Wochenende selber habe ich sie gar nicht gesehen. Sie waren aber auch sehr begeistert von der Veranstaltung und können sie nur jedem empfehlen.

Zur Betreuung kann ich sowohl in den USA und auch aus Deutschland nur gutes sagen. Ich hatte immer einen festen Ansprechpartner und konnte mich jeder Zeit sowohl in den USA als auch in Deutschland melden und habe immer schnell eine Antwort bekommen. Besonders meine Betreuerin in Amerika stand mir insbesondere in der Zeit meines Heimwehs sehr gut zur Seite, so dass ich das Heimweh schnell überwunden hatte.
Zusammengefasst bin ich beiden Organisationen sehr dankbar für ein tolles Jahr und eine klasse Organisation und Betreuung. Ich kann sowohl die Global Youth Group als auch ISE (meine US Organisation) nur sehr empfehlen.

Die Schule fand ich insgesamt ganz ok. Besonders begeistert war ich von der Möglichkeit Tennis zu spielen und meine beste Freundin kennengelernt zu haben. Der Schulstoff war zu beginn etwas leichter als in Deutschland, nach meinem Wechsel auf ein höheres Leistungslevel fand ich den Schulstoff dann aber auch sehr ordentlich. Daher kann ich hier auch nur sagen, dass alles top war.

Insgesamt bin ich total begeistert von den USA, den Möglichkeiten dort und kann jedem der sich für die USA interessiert nur empfehlen dort für ein Schuljahr zur Schule zu gehen. Es muss auch niemand sich Gedanken wegen Trump machen, man merkt im täglichen Leben keinen Unterschied zum Leben unter Trump oder Obama.