Bewertungen GYG

  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: STS
  • Organisation: team
  • Organisation: IE
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: GYG
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: IMB
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: EF
  • Organisation: ESS
  • Organisation: iSt
  • Organisation: IHF
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: TravelWorks

bewertete am 28.10.17 den "Schüleraustausch Frankreich" mit GYG Global Youth Group

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Auf die Idee mit meinem Schulhalbjahr in Frankreich kam ich durch einen Schüleraustausch meiner deutschen Schule. Mit ihr war ich für eine Woche in einer Familie an der Atlantikküste, genauer gesagt in Biarritz. Einer wunderschönen Stadt. Meine dortige Gastfamilie war sehr nett und wir sind im Anschluss ständig in Kontakt geblieben. Zwei Jahre später hatte ich mich für ein Schulhalbjahr in Frankreich entschieden und habe meine ehemalige Gastfamilie gefragt ob ich zu ihr kommen kann um dort zu leben und zur Schule zu gehen und zu meiner Freude hat sie ja gesagt. Also stand meine Gastfamilie fest, da meiner Eltern aber eine Betreuung haben wollten um Sicherheiten zu haben, haben wir eine Organisation gesucht mit der dies möglich war. Schnell haben wir die Global Youth Group gefunden und tatsächlich war es hier auch möglich mit einer eigenen Gastfamilie am Programm teilzunehmen. Also habe ich mich beworben und wurde auch schnell angenommen. Ich konnte mich also freuen und ein Schulhalbjahr in Frankreich verbringen. Es war wie mein erster Schüleraustausch eine sehr schöne Zeit und ich konnte sogar die gleiche Schule besuchen. Dadurch habe ich mit meiner Gastschwester zusammen eine Schule besuchen können und kam sogar in die gleiche Klasse, wie beim Schüleraustausch.
Bei der Vorbereitung hatte ich mich für das eintägige Vorbereitungstreffen entschieden, da ich ja bereits vieles kannte und es keine neue Situation für mich war. Dort war es sehr gut, dass wir trotz Ankündigung eines theoretischen Tages doch viele praktische Übungen gemacht haben und auch für mich noch Neues gab.
Meinen Ansprechpartner in Deutschland und auch in Frankreich habe ich alle paar Wochen mitbekommen, meist hat es sich dabei aber nur um kurze Gespräche gehandelt, da ich einfach keine Probleme hatte.
Insgesamt bin ich sehr glücklich dass alles so geklappt hat wie ich es mir erträumt habe und auch dankbar für die Betreuung und würde jedem auch mit eigener Gastfamilie empfehlen mit einer Organisation nach Frankreich zu gehen um jemanden im Hintergrund zu wissen, falls doch mal Probleme passieren.