Bewertungen GYG

  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: STS
  • Organisation: team
  • Organisation: IE
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: GYG
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: IMB
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: EF
  • Organisation: ESS
  • Organisation: iSt
  • Organisation: IHF
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: TravelWorks

bewertete am 14.07.18 den "Schüleraustausch USA" mit GYG Global Youth Group

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Hallo,

ich bin Finja und habe mit der Global Youth Group und ISE ein unvergessliches Schulhalbjahr in den USA verbracht. Als ich mein Placement bekam war ich erstmal überrascht, da ich in eine Kleinstadt in Florida gekommen bin, obwohl ich keine Staatenwahl genutzt hatte. Dies freute mich sehr, war aber natürlich überraschend. Meine Familie sah auch klasse aus und ich habe sofort Kontakt aufgenommen. Leider hat es eine Woche gedauert bis sie geantwortet haben, aber als sie dann geantwortet hatten wurde mein guter Eindruck gefestigt und ich flog Anfang des Jahres mit einem guten Gefühl in die USA und was soll ich sagen das Gefühl war genau richtig. Zusammen haben wir eine sehr gute Zeit erlebt und viele Dinge wie Volleyball und Badminton gespielt. Gut fand ich auch, dass sie sich nicht für Waffen interessieren, denn davor hatte ich am Anfang Bedenken. Insgesamt war ich mit dem Placement mehr als zufrieden. Meine Schule war zwar etwas leichter, aber ich bin auch ein gute Schülerin in Deutschland. Also hatte ich damit gerechnet.

Von meiner Vorbereitung konnte ich vieles mitnehmen, was mich freute. So lernte ich wie ich das Visum beantrage, Schwierigkeiten anspreche und vieles mehr. Ich denke das auch dies zu meinem erfolgreichen Schulhalbjahr in den USA beigetragen hat.

Meine Betreuer in den USA und in Deutschland haben mich oft kontaktiert und mir gerade in den schwierigen Zeiten, ich hatte Anfangs sehr starkes Heimweh, sehr geholfen. Nachdem ich immer besser Anschluss gefunden habe, auch neben meiner Gastfamilie, hatte ich dann auch kein Heimweh mehr und habe wahrscheinlich die beste Zeit meines Lebens erlebt.

Viele Grüße

Finja