Bewertungen team

  • Organisation: ISKA
  • Organisation: STS
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: team
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: IE
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: GYG
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: iSt
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TravelWorks
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: SouthernCross

Person bewertete am 08.11.15 den "Schüleraustausch USA" mit team! Sprachen & Reisen GmbH

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Ich war im Austauschjahr für ein Jahr in Nevada, USA. Ich in der Zeit viel erlebt, auch dank meiner gast Familie. Im ersten Schulhalbjahr bin ich viel gereist mit meiner Familie, zum Beispiel bin ich mit ihnen nach Seattle gefahren um meine ältere gast Schwester zu College zu bringen. Ein gutes Verhältnis zu der gast Familie ist wichtig, deswegen hab ich viel (sehr viel) mit ihnen geredet. Dadurch das ich so vertraut mit ihnen war konnte ich auch erzählen, wenn ich ein Problem hatte oder Heimweh. Im zweiten Schulhalbjahr hab ich mich bei angebotenen Sportkursen in der Schule eingeschrieben. So hab ich viele neue Leute nochmal kennengelernt und ich hatte eine typische Amerikanische High School Erfahrung im Cheer-team. Im generellen sind Clubs sehr wichtig dort, man findet so schnell Anschluss an alle und lernt immer neue Leute kennen. Ich war im Key Club, Chor und hatte eine Fotografie Klasse die toll war.

Vorbereitung:
Es hat spaß gemacht andere junge Leute zu treffen die auch ein Jahr im Ausland gewesen sind. Man konnte sich über alles unterhalten und alle Fragen stellen die man hatte.

Betreuung:
Ich hab vor allem in der Zeit vor meinem Auslandsjahr viel mit den Betreuern per Telefon geredet und es hat immer geholfen.

Ansprechpartner:
Da ich eine sehr gut gast Familie hatte, hab ich kaum mit der Organisation gesprochen während des Auslandsjahres. Aber ich hab mich trotzdem sicher und gut aufgehoben gefühlt.

Familie:
Meine gast Familie war toll, ich hab perfekt reingepasst. Sie waren/sind wie meine zweite Familie zu der ich noch viel Kontakt habe.

Schule:
In meiner Schule waren alle sehr nett und freundlich. Die Lehrer haben immer versucht zu helfen, wenn man ein Problem hatte und auch die Leute (Freunde/Klassen Kameraden)haben mich freundlich empfangen.