4.4 / 66 Bewertungen
25 Wertungen in den letzten 6 Monaten

69 Austauschprogramme

- oder -
Zur Kurzbewerbung

bewertete am 02.12.19 den "Schüleraustausch USA" mit Youth For Understanding Komitee

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung

Bei YFU gibt es eine einwöchige Vorbereitungstagung. Während dieser Zeit lernt man enorm viel. Man bekommt Werkzeuge an die Hand gelegt, die einem während des Austauschjahres helfen. Man lernt sich selbst, seine Kultur und seine Handlungen zu reflektieren. Für mich persönlich war es eine der lehrreichsten Wochen mit den tollsten Menschen überhaupt!

Betreuung

Die Betreuung mit YFU ist echt super. Man hat sowohl vor Ort (im Gastland) mehrere Ansprechpartner, als auch zuhause in Deutschland. Vor meiner Abreise habe ich ein ganzes Heft mit Telefonnummern erhalten, an die ich mich wenden konnte.
Vor Ort der ist der sogenannte Area Rep. Dieser hat bei mir monatliche Besuche unternommen und mich gefragt ob alles soweit gut läuft. Ich konnte mich bei jeglichen Fragen und auch Problemen an ihn wenden.

Schule

Meine Schule war echt super, ich musste für YFU nur Englisch und US-History belegen und konnte mir den Rest frei auswählen. Da ich von dem counselor der Schule sehr gut beraten wurde, hatte ich einen Mathekurs, der direkt an dem Stoff den ich in Deutschland hatte, angeknüpft hat. Dadurch war für mich die Umstellung zurück an der deutschen Schule deutlich einfacher.
Der Team-Spirit und die vielen Möglichkeiten der Schule waren für mich etwas ganz Neues und etwas super cooles. Mit meiner Kochen-AG bekam ich die Möglichkeit zu einem nationalen Koch-Wettbewerb nach Baltimore zu fahren und durch das breite Sportangebot konnte ich einige neue Freunde finden, mit denen ich auch heute noch in Kontakt stehe.

Familie

Während meines Austauschjahres hatte ich zwei Gastfamilien, da ich Anfang April meine Gastfamilie wechseln musste. Aufgrund von verschiedenen unterschiedlichen Ansichten, war es für mich das Richtige meine Gastfamilie zu wechseln. Während dieser Zeit wurde ich besonders gut von YFU unterstützt. Mein persönlicher Betreuer war bei Gesprächen mit mir und meiner Gastfamilie dabei und hat mir im Umgang mit dieser neuen Situation enorm geholfen. Nur wenige Tage nach meiner Entscheidung zu wechseln, hatte YFU eine neue Gastfamilie für mich gefunden. Der Umzug verlief recht schnell und unkompliziert. Ich konnte meine letzten Monate bei meiner neuen Gastfamilie genießen.
Ein Wechsel kommt tatsächlich häufiger vor als man denkt. Dafür kann in den meisten Fällen die Organisation nicht verantwortlich gemacht werden. Mir persönlich hat der Wechsel viel gebracht und ich habe heute noch Kontakt mit beiden Familien und freue mich, dass meine Gastschwester mit meiner Familie und mir in Deutschland Weihnachten verbringt!