Dein Alltag wird sich hauptsächlich in der Schule abspielen. Deshalb kannst du dich umso mehr auf die Feiertage und Ferien bei deinem Schüleraustausch in Irland freuen. Denn da hast du endlich mal Zeit, etwas mit deiner Gastfamilie oder Freunden zu unternehmen. Die grüne Insel bietet nicht nur schöne Städte, sondern auch großartige Natur und alte Burgen und Ruinen.

Die Schulferien

Die Schulferien während deines Schüleraustausches in Irland sind ähnlich wie in Deutschland, aber trotzdem gibt es einige Unterschiede. Durch den Nachmittagsunterricht an den irischen Schulen sind die Jahresgesamtstunden genauso lang wie in Deutschland, obwohl die Sommerferien doppelt so lang sind.

  • Das Schuljahr beginnt am 1. September und endet am 31. Mai. Manchmal werden die Schulen aber auch schon in den letzten Augustwochen geöffnet.
  • Ein Schuljahr hat 167 Tage.
  • Die sogenannten Halloween-Ferien sind in der letzten Oktoberwoche.
  • Die Weihnachtsferien starten am letzten Schultag vor dem 23. Dezember und enden am ersten Wochentag nach dem 6. Januar. In der Regel sind das 17 bis 21 Tage.
  • Die dritte Februarwoche ist ebenfalls frei.
  • Die Abschlussprüfungen beginnen am ersten Mittwoch im Juni.

Die irischen Feiertage

Hier findest du alle Feiertage während deines Schüleraustausches in Irland:

  • 1. Januar: Neujahr
  • 17. März: St Patrick's Day, Nationalfeiertag
  • Karfreitag: Kein gesetzlicher Feiertag, Banken, Schulen und öffentliche Gebäude sind geschlossen und es darf kein Alkohol verkauft werden
  • Ostermontag
  • Erster Montag im Mai: May day
  • Erster Montag im Juni: Ersatz für Pfingstmontag
  • Erster Montag im August
  • Erster Montag im Oktober
  • 25. Dezember: 1. Weihnachtsfeiertag
  • 26. Dezember: 2. Weihnachtsfeiertag (St. Stephens Day)
  • 27. Dezember: Kein Feiertag, Schulen, Banken und Verwaltungen bleiben meist geschlossen

St Patrick's Day

Was dich im März während deines Schüleraustausches in Irland erwartet: Am 17. März 461 starb der irische Nationalheilige St. Patrick. Der Heide, der als Sklave gefangen zu den Mönchen floh, prägte ganz Irland. Nachdem er 12 Jahre im Kloster verbrachte und zum Priester geweiht wurde, hatte er sich als Lebensaufgabe gesetzt, die Heiden in Irland zu bekehren. St Patrick gründete auf der ganzen Insel Klöster und Schulen und hatte am Ende seines Lebens ganz Irland christianisiert. Aus diesem Grund wird am 17. März in ganz Irland gefeiert und an den Nationalheiligen St. Patrick gedacht. An diesem Tag ist es üblich so viel grün wie möglich zu tragen und mit seinen Freunden zu feiern. Vergiss also nicht etwas Grünes in deinen Koffer zu packen bevor dein Schüleraustausch in Irland beginnt.