LP_USA Wenn du einen Schüleraustausch in Irland planst, kannst du dich jetzt schon auf ein Abenteuer freuen. Irland bietet so viele Möglichkeiten dir einmalige Erinnerungen zu schaffen. Du kannst auf der grünen Insel nicht nur deine Sprache verbessen sondern auch eine neue Kultur, freundliche Menschen und ein anderes Schulsystem kennenlernen. Du findest hier einige Fakten, die dich auf deinen Schüleraustausch in Irland einstimmen.

Die Fakten

  • Der Bildungsstandard in Irland ist hoch. Die Schulen sind gut und der Lehrstoff aktuell. Da viele Schüler nach Schulabschluss die Universität besuchen, bereitet der Lernstoff die Schüler gut vor.
  • Die Familie steht in Irland an erster Stelle. Du wirst bei deinem Schüleraustausch in Irland die Familiengemeinschaft und deine freundliche und offene Gastfamilie kennenlernen.
  • Irland ist stark von seiner Kultur und Tradition geprägt. Die katholische Insel gilt als konservativ und manche Verhaltensweisen gelten hier als sehr unhöflich. Trotzdem sind die Menschen aufgeschlossen und weltoffen und für viele Späße zu haben.

Die irische Sprache

In Irland werden zwei Landesprachen gesprochen: Englisch und Irisch. Fast alle Iren verstehen Irisch und rund die Hälfte der Bevölkerung spricht die Sprache fließend. Das liegt daran, dass zwischen dem 4. und 18. Lebensjahr Irisch Pflichtfach ist. Auch die Straßenschilder sind Zweisprachig und manche Begriffe gibt es nur in irischer Sprache. Als Austauschschüler in Irland wirst du schnell merken, dass die irische Sprache nichts mit dem Englischen zu tun hat. Die Sprache wird nämlich dem keltischen Zweig zugeordnet und geht auf die indogermanische Sprachfamilie zurück. Wenn du zum Beispiel eine öffentliche Toilette besuchst, solltest du auf mná für Frauen und fir für Männer achten.

Irische Weihnachtstraditionen

  • Die Iren können Weihnachten kaum erwarten, deshalb beginnt die Weihnachtszeit in Irland offiziell schon am 8. Dezember. Dann kannst du in deinem Schüleraustausch in Irland die festlich geschmückten Straßen bewundern und die wunderschönen Weihnachtsmärkte besuchen.
  • Nicht nur in Englisch, sondern auch auf Irisch: „Nollaig Shona Duit“ (NO-lig HO-nuh gwich) und auf Ulster Scots (auch Ullans genannt): „Ablythe Yuletide“ wünscht man sich eine Frohe Weihnacht.
  • Der letzte Tag der Weihnachtszeit ist der 6. Januar, besser bekannt als die „Weihnacht der Frauen“. An diesem Tag übernehmen die Männer die Hausarbeit, nehmen den Weihnachtsschmuck ab und kochen das Essen.