Neben deiner persönlichen Motivation spielen auch Alter, Schulnoten, und andere Formalitäten eine wichtige Rolle für deine Eignung als Austauschschüler. Welche Voraussetzungen du für ein Highschooljahr erfüllen musst, hängt stark von der Austauschorganisation und dem Gastland ab. Einige generelle Richtlinien haben wir hier für dich zusammengestellt.

Deine persönliche Motivation

Unabhängig von der Austauschorganisation, bei der du dich bewirbst, solltest du bereit sein, dich während deines Austauschjahres tolerant, offen, interessiert und selbstständig zu zeigen. Es ist beim Schüleraustausch besonders wichtig, dass du tatsächlich motiviert und bereit bist, eine bestimmte Zeit in einem neuen Land ohne die direkte Unterstützung von deiner Familie und deinen Freunden von zu Hause zu verbringen. Hierzu gehört in vielen Fällen auch Kompromissbereitschaft. Setze dir Ziele und definiere für dich in einer ruhigen Minute, warum du *ein Austauschjahr in den USA verbringen *möchtest. Hinterfrage deine Beweggründe für den Schüleraustausch: Mache ich das für mich? Bin ich tatsächlich bereit, diesen Schritt zu tun?

Formale Gegebenheiten

Neben deiner persönlichen Motivation, die natürlich auch beim Auswahlgespräch bei der Organisation zum tragen kommt, spielen auch Formalitäten wie dein Alter, deine Schulnoten und deine gesundheitliche Situation eine wichtige Rolle wenn es um deine Eignung für ein Highschooljahr geht. Das Höchstalter für ein Highschooljahr liegt in der Regel bei 18 Jahren und besonders bei einem geplanten Schüleraustausch in die USA sollte dein Zeugnis nicht allzu schlecht sein. Gibt es beispielsweise Fünfen im Zeugnis, kann es mit der Aufnahme ins Programm schwierig werden. Ebenso können Allergien und Krankheiten (z.B. Hundehaarallergie oder ADS) sowie sehr auffällige Tätowierungen oder beispielsweise grün gefärbte Haare eine Hürde sein.

Guter Eindruck beim Interview und gute Fremdsprachenkenntnisse

Besonders wichtig ist es, dass du beim Auswahlgespräch mit der Organisation genau sagen kannst, welche Motivation du für deinen Schüleraustausch hast. Sei schon hier offen, tolerant, interessiert und selbstständig. Im Rahmen des Auswahlgesprächs werden auch deine Fremdsprachenkenntnisse getestet. Meistens geschieht das durch ein kurzes Gespräch in der Sprache deines gewünschten Gastlandes. Für die sprachliche Qualifikation gibt es von Gastland zu Gastland bestimmte Mindestanforderungen. In manchen Fällen muss auch noch ein separater Sprachtest, wie zum Beispiel der SLEP-Test abgelegt werden. Verschaffe dir möglichst frühzeitig einen Überblick, welche Erwartungen die einzelnen Organisationen und Gastländer gegenüber Bewerbern mitbringen, dann kann mit deiner Bewerbung kaum etwas schief gehen.