bewertete am 06.09.13 den "Schüleraustausch USA" mit EF High School Exchange Year

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung:
Wir hatten viele Vorbereitungsunterlagen und Treffs, allerdings wurde mir der Eindruck vermittelt, es würde alles viel leichter werden als es tatsächlich war. Also, das Freunde finden, zum Beispiel.

Familie:
Der beste Teil meines Austauschjahres.

Schule:
Die Schule an sich war sehr fortschrittlich, und hatte auch gute Lehrer. Es war nur so, dass die Schüler uns Austauschschüler nicht wirklich integriert haben. Wir waren zu neunt, und hatten echte Probleme Kontakte zu knüpfen.