bewertete am 13.08.13 den "Schüleraustausch USA" mit EF High School Exchange Year

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Ein gutes Jahr, allerdings mit einigen Einschränkungen. ich werde dieses Jahr immer in guter Erinnerung behalten, auch wenn ich dabei an vieles denken muss was im Nachhinein doch mir sehr grenzwertig vorkommt.

Vorbereitung:
Gut, ich hätte mir noch mehr Informationen zu meiner Schule und zu meiner Gastfamilie gewünscht.

Betreuung:
Meine Koordinatoren hat mich und die anderen Austauschschüler teilweise gut betreut. Wünschenswert wäre wenn sie auch unsere Position versucht hätte zu verstehen und nicht nur der der Gastfamilie bzw der Schule. Es ist sehr schwer für jemanden der voher nichts mit der Kirche zutun hatte, tagtäglich damit umgehen zu müssen, dass einen die Gastfamilie bekehren möchte.

Ansprechpartner:
Siehe oben

Familie:
Sie hat sich immer um mich gekümmert, auch wenn ihre finanzielle Situation mehrmals während des Jahres kritisch war. Es ist sehr belastend für einen Austauschschüler damit umgehen zu müssen. Das Familienleben war aber immer sehr herzlich, freundlich und lustig.

Schule:
Ich war auf der Heartland High school in Missouri. Es war sehr streng. Wir waren viel zu viele Austauschschüler, so dass man keine wirkliche Gelegenheit hatte amerikanische Freunde zu machen (30 Schüler, davon 12 AtS, davon 8 Deutsche)
Sehr christlich geprägter Unterricht. Atheisten waren in den Augen der Lehrer, schlechte bösartige Menschen. das hat man auch gespürt.