bewertete am 19.07.15 den "Schüleraustausch USA" mit EF High School Exchange Year

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Insgesamt hat mir das Austauschjahr viel Spass gemacht und auch sehr viel weiter geholfen. Ich bin reifer geworden und habe gelernt Entscheidungen selber zu treffen. Vor allem meine super liebe Gastfamilie hat dabei eine grosse Rolle gespielt, denn sie haben versucht mir viele Freiheiten zu lassen aber trotzdem dabei auf mich aufgepasst.
Ich fand es ein bisschen schade, dass ich von den USA nicht so viel gesehen habe, da meine Gasteltern sehr beschaeftigt mit der Arbeit waren und so konnten wir leider nicht so viele Ausfluege unternehmen.
Besonders schoen war es, eine Gastschwester in meinem Alter zu haben. Ich hatte in der Schule so immer einen Ansprechpartner und natuerlich eine Freundin. Meine Gastschwester und ich sind in meiner Zeit im Ausland sehr gut befreundet gewesen und haben uns auch mehr als Schwestern als Freundinnen ansgesehen. Trotzdem fand ich es auch schoen in einer Gastfamilie ohne Kinder zu sein, wie in meiner zweiten Gastfamilie. Dort war es viel ruhiger als mit meiner Gastschwester und ich habe trotzdem viele nette Leute kennengelernt. Ich wuerde zukuenftigen Schuelern, die ein Auslandsjahr machen, empfehlen einen Sport an der Schule zu spielen. Ich habe Basketball gespielt, wie auch in Deutschland schon, und habe dadurch sehr viele neue Freundinnnen gewonnen und auch viele Erfahrungen gesammelt. Auch Tennis, was ich vor dem Schüleraustausch noch nie gespielt hatte, hat mir sehr viel Spass gemacht und ich habe neue Leute kennengelernt.

Vorbereitung:
Die Vorbereitungen waren sehr hilfreich und interessant und haben mich gut auf das Auslandsjahr vorbereitet. Vor allem ein Vorbereitungstreffen hat mir sehr gut gefallen, weil ich dort andere Austauschschüler getroffen habe und die ehemaligen von ihren Erlebnissen berichtet haben.

Betreuung:
Die Betreuung von EF im Schüleraustausch war vor und auch waehrend meines Auslandsjahres gut und die Mitarbeiter haben so gut wie immer versucht mir zu helfen

Ansprechpartner:
Ich hatte leider nicht immer einen Ansprechpartner, da mein IEC sich nicht so oft wie gedacht bei mir gemeldet hat, und auch manchmal nicht ans Telefon gegangen ist wenn ich angerufen habe. Trotzdem hat mein IEC, wenn ich sie mal sprechen konnte, alle meine Fragen beantwortet und mir auch weitergeholfen.

Familie:
Meine Gastfamilie im Austauschjahr hat sehr gut zu mir gepasst und ich habe mich dort sehr wohl gefuehlt. Leider musste ich aus verschiedenen Gruenden meine Gastfamilie 2 mal wechseln, obwohl ich alle drei Gastfamilien ins Herz geschlossen habe und auch nachdem ich gewechselt habe noch Kontakt zu ihnen hatte. Meine letzte Gastfamilie hat mir trotzdem am besten gefallen, vor allem weil ich eine Gastschwester in meinem Alter hatte.

Schule:
Meine Schule fand ich richtig schoen und Lehrer und Schueler waren immer sehr offen mir gegenueber. Der Unterricht hat mir viel Spass gemacht und ich konnte mit einigen Lehrern auch ueber persoenliche Dinge reden.