bewertete am 02.09.16 den "Schüleraustausch USA" mit EF High School Exchange Year

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Vorbereitung: Mit EF hatte ich eine Menge Vorbereitungsmöglichkeiten. Im Preis mit inbegriffen waren ein Vorbereitungstreffen in Deutschland, 3 Bücher mit tollen Ratschlägen, meinen eigenen EF account auf der organisationseigenen Website, ein dreitägiges Vorbereitungstreffen in New York bevor man zu der Gastfamilie ist und ein Willkommens- und Abschiedstreffen mit den Austauschschülern der Umgebung und den Betreuern der Umgebung.

Betreuung: Bei Ef bekommt man eine ICE zugeordnet. ICE ausgeschrieben bedeutet International Exchange Coordinater und dieser wohnt meistens nur 5 bis 10 Minuten von deinem zuhause, oder in meinem Fall, der Schule weg. Außerdem hat man noch einen Ansprechpartner in dem Büro in Boston. An beide kann man sich mit alles Fragen wenden und sie werden jedem helfen. Man bekommt auch noch einen Ambassador, also einen ehemaligen Austauschschüler zugewiesen, mit dem man auch schon vor dem Abflug Kontakt aufnehmen kann.

Schule: Ich bin zur Wawasee High School im Norden Indianas gegangen. Dies ist eine etwas kleinere Schule mit etwa 1000 Schülern, ich habe mich jedoch in allen Aspekten sehr wohlgefühlt. Meine Klassen haben mir alle sehr viel Spaß gemacht, die Betreuung in der Schule, unabhängig von EF, war ausgezeichnet und die Lehrer waren alle sehr zugänglich und der Unterricht war oft sehr interessant, abwechslungsreich und entspannt. Die Schüler waren auch alle sehr freundlich und haben die Austauschschüler, mit mir zusammen 5, herzlich aufgenommen und bei Problem mit dem Schließfach oder Zimmerfindung gern geholfen. Letztendlich habe ich an meiner Schule auch einige Freunde gefunden. Neben dem Unterricht wurden auch eine Menge Sportarten, Clubs und Teams angeboten. Ich persönlich habe Volleyball gespielt und dann im Frühling Track&Field (Leichtathletik) gemacht. Bei beides hat mir auch sehr viel Spaß gemacht, wobei Track meine neue Leidenschaft geworden ist. Das lag nicht zuletzt an meinem Trainer zu dem ich auch jetzt noch ein freundschaftliches Verhältnis habe, außerdem waren die Trainingsstätten sowohl drinnen als auch draußen sehr schön. Durch Track habe ich außerdem eine meiner besten Freundin jetzt kennengelernt. Letztendlich war es sehr traurig den letzten Schultag zu erleben und das letzte mal Training zu haben.

Familie: Meine Familie war eins der besten Teile meines Auslandsjahres. Ich hatte zwei Gastgeschwister, einen Bruder und eine Schwester. Der Junge zwei Jahre älter und das Mädchen in meinem Alter. Zu beiden hatte ich ein sehr gutes Verhältnis. Ich muss schon sagen das meine Beziehung zu meiner Gastschwester sehr eng ist und war und es sich schon anfühlt wie eine echte Schwester. Ich habe auch meine Gasteltern sehr gemacht. Und ich auch alle Familienmitglieder, mit denen ich die Feiertage oder auch die Frühlingsferien in Florida verbracht habe, haben mich mit offenen Armen aufgenommen und konnten gar nicht genug Fragen stellen. Besonders mein Gastgroßvater war sehr interessiert, weil er sich sehr für Deutschland interessiert. Meine Familie hatte auch zwei Hunde die süßer hätten nicht sein können. Das Haus war auch unglaublich schön. Ich hatte mein eigenes Zimmer und sogar fast ein eigenes Bad, ich musste es nur mit meiner Gastschwester teilen. Das war für gewöhnlich aber kein Problem. Ich hätte also keine bessere Familie bekommen können. Auch jetzt bin ich noch andauernd in Kontakt mit ihnen und der nächste Besuch ist auch schon geplant.

Abschließend ist zu sagen das dieses Jahr wirklich das beste Jahr meines Lebens war und das größtenteils wegen EF. Die Mitarbeiter stehen wirklich im Bereit ob telefonisch oder per mail, man bekommt eigentlich immer recht schnell eine Antwort auf doch sehr viele Fragen. Ich habe alle Einzelteile dieses Jahr genossen und würde es auch wieder machen, gerne auch wieder mit EF. Und vielleicht ich werde ich auch wieder in die USA gehen um zu studieren, und all das nur wegen den tollen Erfahrungen mit EF. Also Danke EF.