bewertete am 14.09.16 den "Schüleraustausch USA" mit EF High School Exchange Year

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung
Die Vorbereitung war sehr gut, man wusste genau was auf einem zu kommt und man wusste es wiederum nicht, da ja jedes Austauschjahr etwas besonders ist. Dennoch die Angst der Eltern und auch die der Austauschschüler wurde bei den Vorbereitungen genommen.

Betreuung
Man hat sich nie alleine gelassen gefühlt, immer war jemand da der einem helfen konnte.Ich hatte extrem Heimweh als ich bei den welcome days in New York war doch ein Ambassador hat mir geholfen das Tief zu überwinden und sie hat mir sowohl ihre Zimmernummer als auch ihre Handy Nummer gegeben, sodass ich mich jeder Zeit melden konnte wenn es mir nicht gut ging. Sie hat mir sogar ihr Handy zur Verfügung gestellt sodass ich meine Mutter anrufen konnte. Ich bin ihr so dankbar und ich hoffe ich kann auch mal als Ambassador den Austauschschülern so helfen wie sie mir geholfen hat.

Schule
Ich hatte das Glück das ich während der 2 Monate zwei Schulen besuchen durfte. Ich war das erste Semester auf einer sehr großen Schule, mit über 2500 Schülern. Meine zweite Schule war wesentlich kleiner, mit über 700 Schülern. Beide Schulen waren so verschieden dennoch bin ich gerne zu beiden gegangen, die Lehrer und die Schüler waren sehr nett und hilfsbereit.
Ich bin froh das ich beide Schulen besuchen durfte.