Logo EF High School Exchange Year EF

4.25 / 588 Bewertungen
1 Wertung in den letzten 6 Monaten
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

bewertete am 24.08.17 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Vorbereitung

Die Vorbereitungen waren sehr gut, da EF viel daran lag das du dich Best möglichst recht findest mit der Umstellung in deinem Leben, aber auch mit den Menschen die mit dir leben. EF ist auf jede einzelne Frage eingegangen egal ob sie nervig, komisch, organisatorisch war oder sich wiederholt hatte, sie hatten immer eine Antwort parat. EF hat auch viel Wert auf das einzelne Wohlbefinden der jeweiligen Studenten gelegt. Sie haben dir von Anfang an das Gefühl gegeben das du nicht alleine bist und du Unterstützung da hast wenn du sie brauchst, und alle sind so super freundlich. Desweitern hatten sie vielzählige Runden zum kennen lernen, wie Veranstaltungen, Interviews, Telefonate etc.

Betreuung

Das ganze Jahr über habe ich mich nicht alleine gefühlt. Ich hatte in meinem Auslandsjahr viele Tiefs. Mein Papa wurde mit einem negativen Tumor diagnostiziert, meine Oma ist gestorben, meine Gastuhrgroßnana auch, mein Zwillingsbruder hatte einen sehr schweren Unfall etc. . EF sowie auch meine Amerikanische und deutsche Familie haben mich bei all meinen Entscheidungen begleitet und unterstützt. Aber auch in guten Zeit hatten wir eine fantastische Zusammenarbeit. Ob nur ein Telefonat oder ein kurzer Austausch über social media Apps, ein Hausbesuch oder ein Spaziergang. Meine IEC war so lieb. Ich wusste das wenn ich was brauche oder einfach nur reden will jemand für mich da ist.

Schule

Ich liebe meine High School. Sie war zwar riesig im Vergleich zu meiner Schule zu Hause aber was komplett anderes und ich bin froh die Erfahrung machen zu dürfen. Ich war fasziniert von dem starken Zusammenhalt der Schule obwohl sie fast 2500 Schüler hatte. Egal ob Schulveranstaltung intern oder extern, wie z. B. Fußball oder Football spiele, du hattest immer deinen persönlichen Fanclub von Schülern mit dir. Der Spirit, die Stimmung und Erfahrung sind einmalig. Was mich noch viel mehr berührt hat war der Respekt und die Akzeptanz jedes einzelnen egal ob, Religion, Sexualität, Hautfarbe, Geschlecht oder Herkunft. Wir waren ein Team.

Familie

Meine Familie, diese Kombination war der perfekte match und hat wie die Faust aufs Auge gepasst. Ich bin so stolz, dass ich diese Leute meine amerikanische Familie nennen kann und so verdammt glücklich auf der anderen Seite das sie so perfekt mit mir zusammen gepasst haben. Selbst meine echte/ deutsche Familie versteht sich super gut mit denen. Es war ein sehr hartes Auf Widersehen, aber es ist ja nur ein wir sehen uns später. ;) Ich vermisse sie sehr, auch mit meinen Gastgeschwistern hatte ich eine sehr gute Verbindung und wir haben uns super verstanden. Einfach so glücklich, das ich so ein verdammt atemberaubendes unvergessliches Jahr hatte. Und freue mich um so mehr meine Gastfamilie bald in meinem Heimatland begrüßen zu dürfen, denn si kommen in 3 Wochen !! Ich bereu keine einzige Entscheidung die ich gemacht habe und bin unfassbar dankbar die Möglichkeiten von meinen Eltern bekommen zu haben, ein Jahr im Ausland zu verbringen. WANDERLUST wurde geweckt