bewertete am 06.09.17 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Zusammenarbeit mit EF war sehr gut, es war immer ein Ansprechpartner da, der weiterhelfen konnte. Es waren allerdings immer andere für die einzelnen Dinge (Versicherung, Video, Formulare usw.) zuständig, dadurch zog sich die Sache in die Länge. Die Betreuung war auch sehr gut, ich hatte jederzeit die Möglichkeit, mich an EF zu wenden sowohl hier als auch im Gastland. Die Damen waren sehr engagiert und nett. Die Schule war super. Auch das es dort sehr viele praktische Fächer gab. (Autokunde, Kochen usw.) auch war das Sportangebot hervorragend und super organisiert. Gerne hätte ich allerdings die 12. Klasse belegt, um an der Abschlussfeier teilnehmen zu können, wie mein Bruder davor auch. Die Noten waren dementsprechend. Meine Gastmutter, die alles organisiert hat, wusste nicht, das man nach der 10. Klasse hier auch die 12. in USA hätte machen können.
Die Familie war super nett, ich habe mich mit den Eltern und den 7 Kindern sehr gut verstanden und Freunde fürs Leben gefunden. Auch das sie ein Rafftingunternehmen haben und ich oft mitfahren durfte war toll. Ungewohnt für mich war, dass ich mich selbst um Essen und meine Wäsche kümmern musste.
Ich bin viel selbstständiger geworden.