bewertete am 30.09.17 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

EF mich frühzeitig und ausführlich auf meinen Auslandsaufenthalt vorbereitet. Es gab viele Telefonate, bei denen alle Fragen beantwortet wurden, außerdem gab es ein Vorbereitungstreffen ein paar Monate vor dem Abflug, und kleine Handbücher, mit all den wichtigen Informationen zur Vorbereitung und dem Aufenthalt in den USA. Das Beste an der Vorbereitung waren jedoch die EF-Welcomedays in New York, wo ich viele andere Austauschschüler kennen gelernt habe und wir nochmal richtig auf das Leben in Amerika eingestellt wurden.

Im Gastland wurde ich dann von einer IEC vor Ort betreut, die auch regelmäßig etwas mit mir und einer anderen Austauschschülerin unternommen hat. Sie war sehr nett und ich konnte immer gut mit ihr reden und zu ihr kommen, wenn ich Fragen oder Probleme hatte. Außer meiner IEC hatte ich auch noch andere Ansprechpartner von EF, die sich um mich gekümmert hätten, wenn ich mich nicht mit meiner IEC verstanden hätte.

Meine Schule war im ländlichen Minnesota und daher nicht sehr groß, nur um die 300 Schüler gingen dorthin. Für mich war das ein Vorteil, da ich so meine Mitschüler einfacher kennen lernen konnte. Die Schule hat mich außerdem bei allem mitmachen lassen, ich durfte verschiede Sportarten ausprobieren (Cross Country, Basketball und Softball) und bei der Schulband und dem Schulchor mitmachen. Meine Fächer waren American History, World History, PreCalculus, Band/Choir, World Literature, Food Chemistry und Study Hall. Zur Schule habe ich jeden Morgen gemeinsam mit meinen Gastschwestern einen gelben Schulbus genommen. Meine Freunde, zu denen ich jetzt auch noch Kontakt habe, habe ich in Cross Country kennen gelernt.

Mit meiner Gastfamilie habe ich mich sehr gut verstanden. Ich hatte zwei jüngere Gastschwestern (zehn und sieben) und wir haben mit drei Hunden und vielen Katzen mitten auf dem Land gelebt. Mit meinen Gasteltern konnte ich über alles reden und meine Gastschwestern und ich haben viel miteinander gespielt. Ich dufte Teil ihrer Familie werden und bei allen Familienaktionen und Traditionen teilhaben. Über das Jahr hinweg sind wir immer weiter zusammengewachsen und mich von ihnen zu verabschieden war das Härteste, was ich je getan hab!
Zusammenfassend kann ich sagen, dass mein Austauschjahr die beste Entscheidung war, die ich je getroffen habe und dass ich jedem das Reisen mit EF empfehlen kann!