bewertete am 27.10.18 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Vorbereitung

Man wird sehr gut auf ein Auslandsjahr vorbereitet. Es gibt mehrere Informationsveranstaltungen auf denen man lernt wie man sich zu verhalten hat in gewissen Situationen und wie man mit Heimweh usw. umgehen sollte. Die Eltern wurden gleichzeitig auch informiert über Flug, Versicherung und eventuelle Probleme. Ich habe mich sehr gut vorbereitet gefühlt als es dann endlich losging mit meiner Reise.

Betreuung

Jedem exchange student wird ein/e Betreuer-in im Ausland zugeordnet, zu der/dem du dich immer wenden kannst wenn es Probleme gibt oder du einfach nur Fragen/Heimweh hast. Sie werden sich um dich kümmern und immer ein offenes Ohr haben. Außerdem rufen sie dich jeden Monat an, um sicher zustellen, dass alles gut läuft. Es gibt auch Treffen mit anderen EF Austauschschülern, bei denen ihr euch immer austauschen könnt und auch Freunde fürs Leben findet.

Schule

Meine Schule war sehr klein, aber für mich absolut passend. Ich bin gern in die Schule gegangen, da es was total Neues war und es Spaß gemacht hat neue Fächer zu haben und mit den Lehrern freundschaftliche Beziehungen aufzubauen. Ich habe tolle neue Freundschaften geschlossen, die ich ein Leben lang halten werden. Zu den "games" zu gehen, war immer ein schönes Erlebnis, und auch einfach ein Treffpunkt für mich und meine Freunde. Danach sind wir immer essen gegangen, was ich jetzt sehr vermisse.

Familie

Meine Familie hat 1zu1 zu mir gepasst. Ich hatte eine Gastschwester und zwei Gastbrüder, und eine Gastmutter. Es hätte nicht besser passen können. Wir hatten immer sehr viel Spaß und sie waren immer für mich da. Wir haben sehr viel zusammen unternommen und sind auch in Urlaube gefahren. Ich werde diese Zeit nie vergessen und kann es kaum abwarten, sie und meine Freunde wieder zu sehen... diese Weihnachten.