bewertete am 15.01.19 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Geprüfte Bewertung - Schueleraustausch.Net

Ich habe mich mit EF wohl gefühlt und hatte auch den Eindruck dass sie sich um mich kümmern sowohl in Deutschland als auch in Amerika die
Welcome days und die Infoabende waren sehr hilfreich. Ich fande es sehr gut das alte Austauschschüler uns an dem Infoabend berichtet haben.
Zu Betreuung möchte ich sagen in Deutschland war ich sehr zufrieden nur in Amerika hatte ich paar Komplikationen mit meinem IEC. Die Kommunikation mit den Mitarbeitern von EF in Amerika ist ausbaufähig aber man kann natürlich nicht erwarten bei so vielen Schülern das alles perfekt läuft. Ich persönlich hatte ein Problem mit meiner Koordinatoren weil ich ja auch für paar Wochen bei ihr wohnen musste und ich mich einfach nicht so wohl gefühlt habe aber das kann auch mit den Umständen wieso ich bei ihr war zu tun haben.

Ich war super zufrieden mit meiner High School ich habe viele neue Freunde kennengelernt und wurde auch super in Sportteams integriert sowie hatte ich die Chance an Clubs teilzunehmen. Jederzeit waren auch Lehrer bereit mir zu helfen mit meinem Englisch. Die Highschool hat mir School Spirit sowie Zusammenhalt und die englische Sprache näher gebracht. Mit meinem counselor in der Schule hatte ich auch keine Komplikationen, ich konnte ohne Probleme einen Kurs wechseln der mir zu schwer war und er hat sich um mich bemüht.

Ich hatte eine super Verhältnis mit meiner ersten Gastfamilie leider hat es sich herausgestellt dass mein Gastvater psychische Probleme hatte somit konnte ich dort nicht mehr wohnen und habe dann zwischenzeitlich bei meiner Koordinatoren gewohnt natürlich waren die Umstände nicht gut aber man kann auch nicht immer alle Familien durchschauen bzw durchforschen. Ich habe danach für ein paar Wochen bei einer Freundin die auch mit EF dort war gelebt bis ich eine neue Gastfamilie hatte. Als ich eine neue Gastfamilie hatte und haben wir uns eigentlich sofort gut verstanden. Durch meine Gastfamilie habe ich jetzt ein neues Hobby sowie besuche ich jetzt die Kirche regelmässig wie ich es mit ihnen in Amerika gemacht habe.