bewertete am 25.06.20 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Es fanden vorher genügend Vorbereitungstreffen statt und und auch Vorort das 10 Tage Camp war sehr hilfreich. Außerdem war es einer der besten Teile des ganzen Austausches. Man hat Leuten vom ganzen Globus verteilt kennengelernt. Meine Gastfamilie war sehr Rücksichtvoll und hat mich direkt strahlend in Empfang genommen. Sie waren außerdem sehr geduldig mit meinem Englisch. Die Schule hätte ich mit ehrlich gesagt anders vorgestellt. Sie hatte nicht so viel Spirit wie ich es mir vorgestellt und erzählt bekommen habe. Ich wurde auch nicht vorgestellt oder großartig unterstützt. Wiederum muss ich sagen das einige Lehrer auf mein schlechtes Englisch Rücksicht genommen haben.Was ich auch jedem ans Herz legen kann ist einem Sport Team beizutreten oder auch einer anderen schulaktivität. Auch auf Leute zugehen macht das alles einfacher und auf jeden Fall offen für neues sein . Meine Eltern haben regelmäßig Kontakt mit EF gehabt und waren daher immer auf dem neusten Stand. Wenn sie fragen oder Probleme hatten konnten sie sich immer an jemanden bei EF wenden. Das Ende meines Auslandsjahres lief leider nicht wie geplant . Ich musste früher zurück wegen der Ausnahme Situation. Wir haben inerhalb der nächsten 2 Tage direkt eine Rückflug Information erhalten. Jedoch verlief auch der Flug nicht wie geplant. Aber EF blieb steht’s in Kontakt mit uns und auch wenn sie nicht helfen konnten waren sie stehst erreichbar für meine Eltern. Wir waren daher sehr zufrieden mit EF.