bewertete am 26.06.20 den "Schüleraustausch USA" mit EF Education (Deutschland)

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Vorbereitung

Ich habe mich bei EF schon Monate bevor ich überhaupt ins Ausland gegangen bin gut vorbereitet gefühlt, schon allein beim schreiben meiner Bewerbung hatte ich tausende Fragen, welche mir immer direkt beantwortet wurden und mir für die nächsten Schritten halfen. Ich bin immer super zurecht gekommen! Dann einige Wochen bevor es dann los ging war das Vorbereitungstreffen auf dem alle möglichen Szenarien, Differenzen der Kulturen, und alles andere was man noch wissen muss, ausführlich besprochen und durchgenommen wurde. Danach war ich wirklich startklar, und außerdem war es auch ein sehr tollen Tag, um sich auch mit anderen Austausschülern austauschen konnte.
Ich habe mir auch immer die Instagram-Takeovers angeschaut welche auch sehr hilfreich waren, also war ich damit nochmal doppelt vorbereitet.

Betreuung

Ich habe mich vor, während und nach meinem Auslandsjahr immer super betreut gefühlt.
Alle meine Fragen vor meinem Auslandsjahr wurden super beantwortet. Als ich im Ausland war hatte ich auch eine super IEC die bei Fragen, Anregungen oder wenn man einfach über ein tolles Ereignis berichten wollte immer offen dafür war.

Schule

Meine Schule war einfach nur SUPER! Die Schule war so mit eines der besten Ereignise meines Auslandsjahres. Man erlebt wirklich den typisch amerikanischen High School Spirit. Es gibt immer super Events, tolle Kurse und Clubs die man belegen kann, und vor allem man lernt dort so viele Leute kennen , was wirklich wichtig ist.
Ich bin auch in der Schule gut zurecht gekommen und man hat mir immer gern geholfen wenn irgend welche Fragen da waren und wurde bei allem unterstützt.

Familie

Meine Gastfamilie ist wirklich die beste und ist auf jeden Fall eine zweite Familie für mich bei denen ich immer ein Zuhause haben werde.
Bei mir war es so, dass ich nur eine Gastmutter hatte die 28 Jahre alt war. Ich hab mich wirklich von Anfang an super mit ihr verstanden haben so viele tolle Dinge zusammen erlebt. Meine (Gast-) Familie ist der Teil meines Auslandsjahres wofür ich an meisten dankbar bin und ich hätte mir keine bessere wünschen können.
Gelebt hab ich zwar nur bei der Gastmutter, aber sie hatte eine wirklich große Familie, die auch alle in der Nähe gwohnt haben. Wir haben sehr oft mit ihnen Zeit verbracht und die alle sind natürlich auch Familie für mich.

Ich kann also nur positives über EF berichten und bin froh mich für diese Oraganistation entschieden zu haben. Ich war immer gut vorbereitet, wusste alles was ich wissen muss, mir wurde immer geholfen, und vor allem hat EF die perfekte Gastfamilie für mich gefunden. Aber auch von EF aus selber gab es während dem Auslandsjahr (und natürlich auch danach ) so viele tolle Angebote und Aktivitäten die man machen kann, bei welchen ich auch immer super viel Spaß hatte.