Bewertungen HiCo

  • Organisation: DFSR
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: GYG
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: team
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: CAP
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: IE
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: iSt
  • Organisation: STS
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: TravelWorks
  • Organisation: IHF
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF

Person bewertete am 22.05.17 den "Schüleraustausch USA" mit HiCo Education - High School & College Consulting

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Vorbereitung: Ich habe viele Informationen erhalten und Hilfe bei den Vorbereitung (bezüglich Visum usw.) bekommen. Vor allem das Vorbereitungstreffen hat viele Fragen beantwortet und mir ein wenig Nervosität genommen. Dennoch kann man nie vollkommen auf ein Jahr im Ausland vorbereitet werden. Es kommt vieles anders, als man es erwartet.

Betreuung: Mein Ansprechpartner der amerikanischen Partnerorganisation hat an meiner Schule gearbeitet, wodurch wir oft Gelegenheiten für Gespräche hatten. Auch in der Vorbereitungszeit zu Hause, hatten wir stets die Möglichkeit jemanden von HiCo per Email oder Telefon zu erreichen.

Schule: Meine Schule war sehr klein, was zu Beginn gewöhnungsbedürftig, jedoch fühlte ich mich nach einigen Wochen sehr wohl und gutaufgenommen. Durch die wenigen Schüler lernte man schnell fast alle kennen und wurde sehr herzlich begrüßt. Die Lehrer haben sich sehr persönlich um einen gekümmert, man ist auf jeden Fall nicht untergegangen.

Familie: Ich habe mit meiner Gastmutter und ihrem Hund alleine gewohnt. Zunächst war ich ein wenig enttäuscht, dass ich nicht die Möglichkeit hatte mit Gastgeschwistern zu wohnen. Jedoch habe ich mich mit meiner Gastmutter sehr gut verstanden. Sie hat sich viel um mich gekümmert, mich überall hingefahren und war für amerikanische Verhältnisse sehr locker. Des Weiteren war sie der Superintenden meiner Schule, was mir einige Male zum Vorteil kam.