Bewertungen HiCo

  • Organisation: CAP
  • Organisation: SouthernCross
  • Organisation: AIFS
  • Organisation: Stepin
  • Organisation: GYG
  • Organisation: team
  • Organisation: IE
  • Organisation: Do it!
  • Organisation: TREFF
  • Organisation: GIVE
  • Organisation: CAMPS
  • Organisation: Praktikawelten
  • Organisation: STS
  • Organisation: iSt
  • Organisation: ISKA
  • Organisation: DFSR
  • Organisation: HiCo
  • Organisation: Ayusa
  • Organisation: IMB
  • Organisation: ehighschool
  • Organisation: Xplore
  • Organisation: ASSE
  • Organisation: EF
  • Organisation: IHF
  • Organisation: TravelWorks

Person bewertete am 20.08.17 den "Schüleraustausch USA" mit HiCo Education - High School & College Consulting

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner
Siegel

Im Jahre 2016/2017 bin ich mit HiCo Education für 10 Monate in Kalifornien, USA gewesen. Auf HiCo bin ich durch die Frankfurter Auslandsjahr Messe gekommen. Sie haben damals einen sehr kompetenten Eindruck auf mich gemacht, von dem ich auch später nicht enttäuscht wurde. Bevor es für mich los ging hat HiCo mich auf das Leben im Ausland sehr gut vorbereitet. Ich konnte mich bei jeglichen Fragen an sie wenden und hatte schon bevor ich geflogen bin ein gutes Gefühl in den richtigen Händen zu sein. Vorort stand mir meine Koordinatorin zur Seite und hat mir in den ersten Wochen besonders geholfen mich in dem doch so ganz anderen Schulsystem und Leben zurecht zu finden.

Meine High-School El Camino Real Charter High ist mit 4000 Schülern auch für die USA eine sehr große Schule gewesen. Trotz des riesigen Campus habe ich mich schnell zurecht gefunden, da es immer hilfsbereite Schüler gab, die mir sofort geholfen haben, ohne dass ich sie ansprechen musste. Ein großer Vorteil an der Größe der Schule ist, dass sie sehr viele Fächer anbieten können. Lehrer waren auch immer verständnisvoll und ich hatte kein Problem mich schnell zu integrieren.

Mit meiner Gastfamilie hatte ich auch sehr großes Glück. Ich habe zu Fuß 5 Minuten von der Schule entfernt gewohnt und hatte 2 Gastschwestern, die so alt waren wie ich. Meine brasilianische Gastschwestern war für 1 Semester da und das restliche halbe Jahr habe ich dann zusammen mit meiner amerikanischen Gastschwester verbracht. Wir drei haben uns super verstanden und waren nicht nur Geschwister, sondern sind auch richtig gute Freunde geworden. Meine Gasteltern haben mich sofort in ihr Familienleben integriert und ich habe mich nicht wie ein Gast, sondern wie ein richtiges Familienmitglied gefühlt.
Als Fazit kann ich nur sagen, dass ich eine ganz tolle Zeit hatte und die 10 Monate viel zu schnell vorbei waren. Ich habe in meine Gastfamilie ein zweites Zuhause gefunden und der Abschied viel mir mehr als schwer.