bewertete am 08.11.18 den "Schüleraustausch Südafrika" mit international Experience

Familie
Schule
Vorbereitung
Betreuung
Ansprechpartner

Die Vorbeiretung für mein Auslandsjahr mit IE war sehr gut organisiert. Es fanden sowohl ‘kennenlerngespräche’ bei mir zuhause als auch ein vorbeireitungsseminar mit vielen anderen Austauschschülern statt.
Beides war hervorragend organisiert und man fühlte sich freundlich und einfühlsam empfangen.
Alle fragen könnten geklärt werden und alle Ängste genommen.
Da alles recht familiär gehalten wurde fühlte ich mich sehr wohl dabei mit den IE Mitarbeitern zu reden und offen zu sein.
Es ist eine große und glückliche Gemeinschaft da wir alle auf unsere eigenen Art und weisen das gleich erleben durften.

Auch die Betreuung vor Ort (bei mir durch Regina B.) war sehr gut!
Ich konnte mich ebenso wie die anderen Austauschschüler immer direkt an sie wenden, egal ob nur bei einfachen Fragen oder wirklichen Problemen. Ab und zu tragen wir uns auch als Gruppe aller iE Schüler die in Südafrika waren um Dinge zu unternehmen wie zum Beispiel den Lions Head zu besteigen.
Ich persönlich hätte das ein oder andere mal Schwierigkeiten in meiner Gastfamilie und bat Regina darum ob ich evtl für ein Wochenende zu ihr kommen könnte. Sie nahm mich herzlich auf und wir verbrachten einen schönen Abend zusammen.

Die Schule auf der ich war er eine Highschool mit (fûr Südafrika ) eher höheren Standards. Ich fühlte mich wohl, fand tolle Freunde und auch der Unterricht und die Lehrer waren sehr ansprechend. Was mir persönlich sehr gut gefiel war dass die Schule auf der ich war schuleigene Psychologen (councils) hatte. Zu ihnen könnte man immer gehen und reden falls einen etwas bedrückte.
Dieses Angebot habe ich gerade gegen Ende meines Auslandsaufenthaltes des Öfteren genutzt da es mir oft nicht sehr gut ging wenn ich daran denken musste dass meine Zeit dort bald vorbei sein wird.

In meiner Gastfamilie erwähnte ich ja bereits gab es schon ab und zu mal ein paar Probleme die ich allerdings hier ungerne Ausprechen würde. Es bezog sich individuell auf meine Gastfamilie, an der auch nichts falsch war.
Nur zweifelte ich manchmal daran ob diese Gastfamilie nach mir noch weitere Austauschschüler aufnehmen sollte.
Das soll bitte nicht falsch verstanden werden, ich liebe meine Gastfamilie und vermisse sie jeden Tag, es sind furchtbar herzliche und liebe Menschen die auch immer für mich da waren
Nur ein paar ‘äußere Fakten’ Sprachen dafür keine Gastschüler mehr aufzunehmen. Wiegesagt ich spreche ungern schlecht über andere gerade wenn sie mir eine so tolle Zeit beschert haben.

Ich war mit meinem Auslandsaufenthalt mit IE voll und ganz zufrieden und glücklich :)